Archiv für September 2010

A3plus-Ausschreibung des BMVIT fördert alternative Antriebssysteme und Treibstoffe

Samstag, 25. September 2010

Einreichfrist: 01.12.2010, via FFG eCall

Geförderte Projekte: Gefördert werden Projekte von hocheffizienten Antriebsaggregaten über innovative Speicherkonzepte für alternative Treibstoffe bis hin zu Fahrzeugelektronik für energieeffiziente Steuerung/Regelung. Parallel dazu werden auch Alternativtreibstoffe und dazugehörige Infrastrukturlösungen angesprochen, die für Betankung und Betrieb von alternativen Antriebssystemen im Straßen- und Schienenverkehr sowie in der Schifffahrt erforderlich sind.

BMVIT-Ausschreibung „Haus der Zukunft Plus Demonstrationsprojekte“ fördert Plus-Energie-Gebäude mit hoher Signal- und Multiplikationswirkung

Samstag, 25. September 2010

Einreichfrist: 19.11.2010, 12:00 Uhr via FFG eCall

Geförderte Projekte: Die Ausschreibung zielt auf Plus-Energie-Gebäude ab – gefördert werden ausschließlich Demonstrationsprojekte, also die erstmalige Demonstration und Markteinführung neuer Technologien, die anschließend kommerziell genützt werden können. Die Förderung bezieht sich nur auf den innovativen Teil des Gebäudes. Die Entwicklung von kommerziell nutzbaren Prototypen und Pilotprojekten ist ebenfalls eingeschlossen, wenn es sich bei den Prototypen notwendigerweise um das kommerzielle Endprodukt handelt und die Herstellung allein für Demonstrations- und Auswertungszwecke zu teuer wäre.

FFG Förderungen um Gender Aspekte erweitert

Mittwoch, 22. September 2010

Gender Aspekte in Forschungsvorhaben in Zukunft wesentlich!

Noch mehr Hilfestellung für Unternehmen beim schrittweisen Einstieg in Forschungs- und Innovationstätigkeiten

Sonntag, 19. September 2010

Innovations-Check-Hotline

Die  FFG bietet Unternehmen eine Vielzahl von  Förderinstrumenten, die den ersten Kontakt mit Forschungseinrichtungen oder   den Schritt zu innovativen Projekten erleichtern.

Der Einstieg muss nicht unmittelbar über ein groß aufgestelltes Projekt erfolgen. Eine erste Analyse und Potenzialeinschätzung kann z.B. mit dem Instrument Innovationsscheck* oder einer Feasibility Studie** erreicht werden. Hier zählt vorerst die Idee, die näher untersuchenswert erscheint!

Groß!Tat – ein steirisches Förderinstrument für Innovationen und Beschäftigungsmaßnahmen

Sonntag, 19. September 2010

Die Fördermaßnahme richtet sich an  Großunternehmen und KMU.

Die Zuschüsse von 10 bis 35 Prozent der förderungswürdigen Kosten werden für hochinnovative Großprojekte, aber auch für Strukturverbesserungen und Wachstumsprojekte von KMU vergeben.

Es muss sich um ein innovatives Investitionsprojekt im Rahmen der Errichtung einer neuen Betriebsstätte oder einer grundlegenden Änderung des Produkts bzw. des Produktionsverfahrens einer bestehenden Betriebsstätte handeln.

Kriterien für die Förderhöhe sind unter anderem Unternehmensgröße, Projektstandort, Innovationsgehalt und der zu erwartende Beschäftigungseffekt. Wenn ein Projekt  geringe Investitionskosten, aber einen hohen Beschäftigungseffekt hat, dann ist auch ein Arbeitsplatz-Bonus.

FP7-SCIENCE-IN-SOCIETY Topic "Gender and Research"

Montag, 6. September 2010

Zielsetzung generell

  • Stärkung der Position von Frauen in der wissenschaftlichen Forschung sowie auf der Ebene der Entscheidungsträgerinnen

förderbare Aktivitäten