Noch mehr Hilfestellung für Unternehmen beim schrittweisen Einstieg in Forschungs- und Innovationstätigkeiten

19.09.2010

Innovations-Check-Hotline

Die  FFG bietet Unternehmen eine Vielzahl von  Förderinstrumenten, die den ersten Kontakt mit Forschungseinrichtungen oder   den Schritt zu innovativen Projekten erleichtern.

Der Einstieg muss nicht unmittelbar über ein groß aufgestelltes Projekt erfolgen. Eine erste Analyse und Potenzialeinschätzung kann z.B. mit dem Instrument Innovationsscheck* oder einer Feasibility Studie** erreicht werden. Hier zählt vorerst die Idee, die näher untersuchenswert erscheint!

Es gibt Förderungen im Zusammenhang mit einem bestimmten Thema, wie z.B. Energie, Informations- und Kommunikationstechnologie, Wissensmanagement und dergleichen. Andere Förderungen stehen unabhängig von einem bestimmten Forschungsthema, einer bestimmten Branche oder der Unternehmensgröße zur Verfügung.

Alle Förderangebote auf einem Blick

unkompliziert nutzbringende Beispiele:

*Der Innovationsscheck wird von einem KMU beantragt und die Leistung erbringt eine Forschungseinrichtung. Dafür gibt es konkret € 5.000,– unter Berücksichtigungen von ein paar wenigen formalen Voraussetzungen. Eigenkosten des Unternehmens werden damit nicht finanziert.

**Bei Machbarkeitsstudien ist ebenso das Unternehmen der Einreicher, gefördert werden aber ebenfalls nur externe Kosten eines Feasibilty Studien-Erstellers, wobei die Förderung 50 % im Fall von experimenteller Entwicklung und 75 % im Fall von industrieller Forschung beträgt. Die Förderung ist hier mit € 12.000,– limitiert.

Das Resultat kann die Realisierung eines konkreten F&E-Projektes (auch in Kooperation mit Unternehmen und/oder Forschungseinrichtungen wie Universitäten, Fachhochschulen und außeruniversitäre Forschungseinrichtungen) bedeuten.

Zur noch besseren Information der Unternehmen hat die FFG nun eine Hotline eingerichtet:
Innovations-Check-Hotline
Tel. + 43 (0)5 7755 – 5000
Mo-Do:  9-12 und 13-17 h, Fr:  9-13 h

In der Verknüpfung des Unternehmensalltags mit den Forschungs- und Innovationsthemen kann die Begleitung von geschulten und gut vernetzten ExpertInnen zu weiteren Vereinfachungen führen.

         

Zurück zur Listenansicht

Schlagworte: , , ,

Förderregion: national
Veröffentlicht in KMU / SME | Keine Kommentare »

Kommentieren

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.