1st Call Beyond Europe – BMWFW fördert internationale FTI-Aktivitäten

27.12.2015

Einreichfrist: bis 30.03.2016, 12:00 Uhr

Der Forschungs- und Wirtschaftsstandort Österreich hängt in seiner erfolgreichen Entwicklung nicht unwesentlich von seinen internationalen FTI-Beziehungen ab. BMWFW und FFG tragen dieser Tatsache mit einem Programm zum Auf- und Ausbau der globalen Forschungszusammenarbeit Rechnung. Think outside the box – „Beyond Europe“!
Förderbare Unternehmen
Unternehmen, Forschungsstätten und universitäre Einrichtungen in Österreich sowie „Beyond Europe“-Ländern

Thematische Schwerpunkte
keine thematischen Einschränkungen, Einreichungen in allen technischen Disziplinen möglich

Förderbare Projekte – Anforderungen
Gefördert werden Sondierungsprojekte – F&E Pilotprojekte (max 1 Jahr Laufzeit) sowie kooperative F&E-Projekte in der Kategorie Experimentelle Entwicklung (max. 3 Jahre Laufzeit), die zusammen mit mindestens einem außereuropäischen Partner im Konsortium durchgeführt werden. Nicht gefördert werden können alle anderen 27 EU-Mitgliedsstaaten (abgesehen von Ö) sowie die Assoziierten Staaten.

Finanzierungsvolumen
Gesamtbudget: 4,6 Mio. Euro
Sondierungsprojekt
max. 200.000 Euro Fördersumme
Förderrate: max. 80%
Kooperatives F&E-Projekt
100.000 bis max. 500.000 Euro Fördersumme
Förderrate: max. 60%

Einreichung
Einreichung bis 30.03.2016 (elektronisch via FFG eCall) verpflichtend in englischer Sprache
Einreichen muss jemand, dessen Unternehmen/Einrichtung ihren Sitz in Österreich hat.

Termine
KickOff-Veranstaltung
Zeit: 13.01.2016, 09:30 bis 14:00
Ort: Bundesministerium für Wissenschaft, Forschung und Wirtschaft (BMWFW)
Anmeldung bis 13.01.2016

Kontaktpersonen
Maria Bürgermeister-Mähr, Tel +43 (0)5 77 55 – 5040
Roland Brandenburg, Tel +43 (0)5 77 55 – 5090
email hidden; JavaScript is required

         

Zurück zur Listenansicht

Schlagworte:

Förderstelle: ,
Förderregion: international, österreich
Veröffentlicht in F&E, KMU / SME, Kooperationsprojekte | Keine Kommentare »

Kommentieren