Artikel der Kategorie „Kooperationsprojekte“

IraSME-Call Nr. 18 – FFG unterstützt Technologietransfer innerhalb von transnationalen Kooperationen

Montag, 22. August 2016

Einreichung möglich bis 28. September 2016, 12:00 Uhr

Hinter IraSME steht ein europäisches Netzwerk von Fördergebern, die internationale Forschungstätigkeiten von KMUs unterstützen. Beim 18. IraSME-Call ist Technologietransfer zentral. Der Call zielt auf die Stärkung der Innovationskraft und der FEI-Leistungsfähigkeit ab. Zentrale Anlaufstelle für österreichische EinreicherInnen ist die FFG und Basis der Ausschreibung das Programmdokument COIN.

EUREKA bietet interessante Förderquoten für Entwicklungsprojekte in Kooperation mit internationalen Partnern

Freitag, 10. Juni 2016

Deadline: laufende Einreichung

Die Förderschiene EUREKA Netzwerkprojekte zielt darauf ab, eine klar definierte Technologie zu entwickeln, die zu einem neuen Produkt oder Prozess oder zu einer neuen Dienstleistung führen soll. Voraussetzungen sind ein ziviles Forschungsthema und ein internationales Projektkonsortium.

Dienstleister können innovative Projekte fördern lassen

Montag, 30. Mai 2016

Laufende Einreichung bis 13.10.2016

Ziel des Förderprogrammes Dienstleistung – ausgeschrieben von der Wirtschaftsagentur Wien – ist es  Innovations- und Investitionspotentiale von Wiener KMUs des Dienstleistungssektors zu aktivieren und dadurch die  Wettbewerbsfähigkeit der Unternehmen zu stärken. Auch GründerInnen können einreichen.

Unterstützung für innovative Sachgüter

Montag, 23. Mai 2016

Einreichung laufend bis 04.11.2016

Das Programm Sachgüter der Wirtschaftsagentur Wien „unterstützt die Entwicklung und Umsetzung neuer Produkte und Produktionsprozesse sowie die Einführung von neuen Dienstleistungen in Produktionsbetrieben.“ Hinter dieser etwas sperrigen Beschreibung steht ein sehr attraktives Förderprogramm für Wiener Unternehmen, die Sachgüter erzeugen oder erzeugen lassen.

AWS License.IP – unterstützt KMUs bei der Einlizenzierung von Technologien Dritter

Dienstag, 17. Mai 2016

Einreichfrist: laufend bis 31.12.2016

Unterstützt wird die Einlizensierung von Technologien Dritter (vorzugsweise universitärer und außeruniversitärer Institute), wenn dies die eigene Technologie/Innovationsstrategie voranbringt.
So soll die Kooperationsbereitschaft zwischen KMUs und Technologieanbietern gefördert und die „time-to-market“ eigener Entwicklungen von KMUs verkürzt werden.

creative_focus Call „Crafted in Vienna“ – Wirtschaftsagentur fördert Innovation in der städtischen Produktion

Mittwoch, 6. April 2016

Einreichung möglich bis: 30.06.2016, 24:00 Uhr

Der Gegentrend zur Produktion in Billiglohnländern lässt sich bereits ablesen. Unter den Treibern: die Kreativen.

Stundensätze für Gesellschafter – Kollektivvertrag als Grundlage für die Anrechnung

Sonntag, 3. April 2016

Bei manchen Förderungen werden für die Bestimmung der anrechenbaren Stundensätze für Gesellschafter mit mehr als 25% Anteil an der Gesellschaft die Kollektivverträge herangezogen.

FFG Projekt.Start fördert die Vorbereitung von Projekten (bei Einreichung im FFG Basisprogramm)

Montag, 14. März 2016

Laufende Einreichung 

Mit dem Programm „Projekt.Start“ will die FFG (Österreichische Forschungsförderungsgesellschaft) die Planungsphase eines Forschungs- und Entwicklungsprojekts unterstützen. Konkret wird die Vorbereitung eines Antrags im Basisprogramm der FFG gefördert.

12. Ausschreibung AT:net: Förderung der Markteinführung von herausragenden IKT-Projekten

Dienstag, 12. Januar 2016

Deadline: 22.02.2016, 12:00 Uhr

Im Rahmen der Breitbandinitiative 2020 legt das BMVIT das Programm „austrian electronic network“ (AT:net) neu auf. Das neue Programm unterstützt einen größeren Anteil an Entwicklungstätigkeiten im Projekt und KMUs können von einer erhöhten Förderquote (35%) profitieren.

1. Ausschreibung „Vorzeigeregion Energie“ – Klima- und Energiefonds fördert Sondierungsprojekte

Montag, 28. Dezember 2015

Einreichfrist: bis 31.03.2016, 12:00 Uhr

Im Rahmen dieses Förderprogramms sollen Energietechnologie-Vorzeigeregionen aufgebaut werden. Es geht um die Etablierung von Best-Practice-Standorten, an denen Musterlösungen für intelligente, sichere und nachhaltige Energie- und Verkehrssysteme demonstriert werden. Die Umsetzung der Initiative erfolgt in mehreren Phasen. Phase1 ist der Konzeption des Projektclusters gewidmet.