Neues Förderprogramm unterstützt Ideenfindungsphase

Donnerstag, 8. Februar 2018

Einreichfenster: 01.03. – 30.05.2018

Die Österreichische Forschungsförderungsgesellschaft (FFG) bietet mit ihrer neuen Förderschiene Impact Innovation Unterstützung bei der Entwicklung innovativer Ideen und Lösungsansätze und (teil)finanziert damit eine Projektphase für die es bislang kaum Förderungen gibt.

Neuer FFG-Innovationsscheck erleichtert KMUs den Einstieg in die Forschungs- und Innovationstätigkeit

Mittwoch, 20. Dezember 2017

Einreichung laufend (1x pro Jahr und Unternehmen) ab 2.1.2018

Die beiden bisherigen Programmlinien Innovationsscheck 5.000 € und Innovationsscheck Plus 10.000 € laufen am 31.12.2017 aus. Anfang 2018 tritt dann die Regelung für den neuen Innovationsscheck mit Selbstbehalt in Kraft.

Forschungsprojekte und Studien zur Digitalisierung im Alter

Montag, 27. November 2017

Einreichfrist: 17.04.2017, 12 Uhr

Das Förderprogramm benefit begreift das Phänomen der demografischen Alterung als Herausforderung und Chance. Es möchte älteren Menschen ein möglichst langes und autonomes Leben in den eigenen vier Wänden – auch im erweiterten Sinn – gewährleisten.

Die soll durch innovative und anwendungsnahe Projekte im Bereich Informations- und Kommunikationstechnologien erreicht werden, die sich mit der Entwicklung neuer Produkte, Systeme und Dienstleistungen beschäftigen. Die Projekte sollen in Kooperation zwischen Unternehmen, Forschungseinrichtungen und Daseinsvorsorgern, möglichst unter substanzieller Einbeziehung von EndanwenderInnen, durchgeführt werden.

goAustria unterstützt internationale Start-ups beim Markteintritt in Österreich und Europa

Mittwoch, 22. November 2017

Die Beantragung von goAustria individual ist laufend möglich.
Für die Beantragung von goAustria 2weeks & 3weeks gelten Deadlines.

Die unterschiedlichen goAustria-Schecks sollen internationalen Start-ups den Einstieg in den österreichischen und europäischen Markt erleichtern, ihnen dabei helfen, ein Netzwerk aufzubauen und Verwertungsmaßnahmen vorzubereiten.

Förderung für Markteinführung digitaler Anwendungen

Mittwoch, 22. November 2017

Deadline: 16.01.2018

Nach der Fertigstellung eines digitalen Prototyps ist der Weg bis zum finalen Produkt und zum tatsächlichen Markteintritt aufwändig und kostenintensiv. Häufig bedarf es noch umfassender Usertests und letzter technischer Überarbeitungen, bis sich erste Vertriebserfolge und Referenzkunden verzeichnen lassen. Genau hier setzt das Programm At.net der Österreichischen Forschungsförderungsgesellschaft (FFG), das im Auftrag des Bundeskanzleramts ausgeschrieben wird, an.

Gesucht sind F&E Vorhaben im Bereich Gütermobilität

Donnerstag, 2. November 2017

Einreichfrist: 14.02.2018

In der Vergangenheit setzten Mobilitäts- und Logistiksysteme vor allem auf technologische Effizienzsteigerung – oft auf Kosten der Umwelt. Die Digitalisierung eröffnet neue Wege der Effizienz- und Effektivitätssteigerung bei gleichzeitig niedrigerem Rohstoff- und Energieverbrauch, womit die Treibhausgasemission des Sektors eingedämmt werden kann.

FFG Spin-off Fellowship – Unterstützung für ForscherInnen, die gründen wollen

Dienstag, 3. Oktober 2017

Erste Einreichfrist: 07.09.2017 bis 18.01.2018, 12:00 Uhr

Es gibt eine neue FFG-Förderschiene: ForscherInnen haben die Chance, bei der Weiterentwicklung von Innovationen in der Frühphase unterstützt zu werden sowie bei der Vermarktungsvorbereitung.

Hohe Förderquoten für Unternehmen mit herausfordernden Projekten in frühen Phasen

Mittwoch, 27. September 2017

Einreichfrist: Laufende Einreichung möglich

Die Förderungslinie Early Stage unterstützt Unternehmen dabei, ihr Innovationspotenzial nachhaltig zu stärken. Durch die Förderung von grundlagennahen, marktfernen Vorhaben sollen Unternehmen in die Lage versetzt werden, früher in radikalere Innovationsansätze zu investieren.

FFG Patent.Scheck – Unterstützung auf dem Weg zur Patentanmeldung

Donnerstag, 4. Mai 2017

Sie wollen ein Patent anmelden, wissen aber noch nicht, ob Patentschutz überhaupt in Frage kommt?

Forschung und Entwicklung = Steuerersparnis!

Donnerstag, 4. Mai 2017

In Österreich haben Unternehmen, die Forschung und Entwicklung betreiben einen steuerlichen Vorteil. Sie können für Forschungs- und Entwicklungsaufwände nachträglich eine sogenannte Forschungsprämie gemäß § 108c Einkommensteuergesetz (EStG) beim Finanzamt geltend machen.