Förderregion: Niederösterreich

Elke

„Karl Ritter von Ghega-Preis“ – der NÖ Innovationspreis

21.04.2014

Dieser Preis soll innovative Unternehmen in Niederösterreich unterstützen.  Die Ausloberin sind die Wirtschaftskammer NÖ und die niederösterreichische Landesregierung. Seit  2007  wird im Rahmen des Innovationspreises ein Sonderpreis an innovative Projekte von Forschungseinrichtungen vergeben. Die Teilnehmer.innen sollen angeregt werden ihren Innovationsgeist zu zeigen. Die besten Projekte aus Niederösterreich werden von der Jury auch für den Staatspreis Innovation nominiert. Einreichen können:

  • produzierenden Unternehmen
  • Handels- und produktionsnahe Dienstleistungsbetriebe, wenn deren Entwicklungen im Unternehmen bzw. in Zusammenarbeit mit Forschungseinrichtungen durchgeführt wurden und die Vermarktung durch das Unternehmen erfolgt
  • ausgeschlossen sind reine Handelsbetriebe

nähere Informationen http://www.innovationspreis-noe.at/gvoraus.aspx Die Einreichung erfolgt online: www.innovationspreis-noe.at Hauptpreis  ist mit € 10.000,- dotiert und wird durch das Land Niederösterreich vergeben. Darüber hinaus werden Sonderpreise in verschiedenen Kategorien vergeben. Die Innovationspreisverleihung erfolgt im Rahmen einer feierlichen Preis- und Urkundenüberreichung.Dieser Preis soll innovative Unternehmen in Niederösterreich unterstützen.  Die Ausloberin sind die Wirtschaftskammer NÖ und die niederösterreichische Landesregierung. Seit  2007  wird im Rahmen des Innovationspreises ein Sonderpreis an innovative Projekte von Forschungseinrichtungen vergeben. Die Teilnehmer.innen sollen angeregt werden ihren Innovationsgeist zu zeigen. Die besten Projekte aus Niederösterreich werden von der Jury auch für den Staatspreis Innovation nominiert. Einreichen können:

  • produzierenden Unternehmen
  • Handels- und produktionsnahe Dienstleistungsbetriebe, wenn deren Entwicklungen im Unternehmen bzw. in Zusammenarbeit mit Forschungseinrichtungen durchgeführt wurden und die Vermarktung durch das Unternehmen erfolgt
  • ausgeschlossen sind reine Handelsbetriebe

nähere Informationen http://www.innovationspreis-noe.at/gvoraus.aspx Die Einreichung erfolgt online: www.innovationspreis-noe.at Hauptpreis  ist mit € 10.000,- dotiert und wird durch das Land Niederösterreich vergeben. Darüber hinaus werden Sonderpreise in verschiedenen Kategorien vergeben. Die Innovationspreisverleihung erfolgt im Rahmen einer feierlichen Preis- und Urkundenüberreichung.

Elke

Liese Prokop-Frauenpreis

27.04.2012

Auch 2012 gibt es wieder den Liese Prokop-Frauenpreis!

Dieser Preis möchte außergewöhnliche Leistungen von Frauen in Niederösterreich sichtbar machen.

Zukünftige Preisträgerinnen werden nominiert und es werden 12 Frauen ihr Engegement ausgezeichnet. An eine der ausgezeichneten Frauen wird darüber hinaus der dotierte Liese Prokop-Frauenpreis verliehen.

2012 wird anlässlich des Europäischen Jahres für Aktives Altern und Solidarität zwischen den Generationen das Thema Generationen-Solidarität mit besonderer Aufmerksamkeit gewürdigt.

Die Höhe des Preises ist mit mit 10.000 € dotiert.

Hier können die Einreichunterlagen downgeloaded werden:

http://www.liese-prokop-frauenpreis.at/download.html

Einreichschluss: 31. Mai 2012

Nähere Informationen:

Frauenreferat
Amt der NÖ Landesregierung
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
email hidden; JavaScript is required

Petra

Förderungen in Niederösterreich für Unternehmen und wissenschaftliche Einrichtungen

23.06.2011

Für UnternehmerInnen und wissenschaftliche Einrichtungen gewährt das Land Niederösterreich Förderungen vorwiegend nach dem Bottom up-Prinzip. D.h. UnternehmerInnen tragen ihre Ideen an die Förderstellen heran, wo diese mit bestehenden, meist sehr breiten Förderschienen abgeglichen werden.

Ein thematischer Schwerpunkt des Landes Niederösterreich ist die Rohstoff-, Energie- und Umweltforschung. Grundsatz für alle Förderungen ist, dass die Wertschöpfung in NÖ zu erfolgen hat. Darüber hinaus gewährt das Land NÖ auch niederösterreichischen Unternehmen, die sich als Partner an bundesländerübergreifenden Kooperationsprojekten beteiligen, z.B. KOOP Pro Wien, Förderungen.

Weiterführende Informationen

Petra

NÖ. Wirtschafts- und Tourismusfonds: Kooperationsprojekte von 3 KMUs

23.06.2011

Einreichfrist: laufend bis 31.12.2013

Teilnahmevoraussetzungen: KMU mit Standort Niederösterreich, die für das Projekt mit mindestens zwei Partnern kooperieren.

Förderungen für Aufbau von Kooperationen, besonders für KMU in den Bereichen Produktion, Vertrieb sowie Beschaffung und Logistik zur nachhaltigen

  • Verbesserung der betrieblichen und regionalen Wettbewerbsfähigkeit
  • Verbesserung der strategischen und zielgruppenorientierten Ausrichtung der Unternehmen
  • Erhöhung des Know-How

    Entstehen sollen konkrete Zusammenarbeitsprojekte zwischen den AntragstellerInnen. Ergebnis der Kooperationsförderung soll deshalb eine detaillierte Darstellung von Zielen, Methodik, Aufgaben und Rollenverteilung sowie der aus dem Projekt für die Beteiligten resultierende zusätzliche Nutzen und die wirtschaftlichen Effekte für NÖ sein.

    Dauer: max. 24 Monate.

    Förderung für Kosten, die direkt aus der Kooperation entstehen; externe immaterielle Kosten (z.B. Beratung); interne immaterielle Mehrkosten (z.B. zusätzliche Personalkosten,max. 30% der förderbaren Projektkosten während der Projektlaufzeit).

    Für die erste Stufe (Konzeptionsphase):
    max. 50% der förderfähigen Kosten, jedoch max. € 10.000,–

    zweite Stufe (Umsetzungsphase):
    max. 50% der förderfähigen Kosten, jedoch max. € 35.000,–

    Einreichung und weiterführende Information:

    NÖ Wirtschaft- und Tourismusfonds beim Amt der NÖ Landesregierung
    Abteilung Wirtschaft, Tourismus und Technologie, Abt. WST3


    Petra

    Niederösterreich: Förderung wissenschaftlicher Projekte, auch Wissenschaftskommunikation inkl. Veranstaltungen

    23.06.2011

    Einreichfrist: laufend

    Das Land Niederösterreich gewährt Förderungen für wissenschaftliche Projekte, die in engem Bezug zum Land Niederösterreich stehen, etwa die Verbreitung neuer Forschungsergebnisse und generell die Arbeit qualitätsvoller wissenschaftlicher Vereinigungen. Zudem wird seitens der Förderstellen, wo möglich, Unterstützung bei der Konzeption wissenschaftlicher Arbeit gewährt.

    Förderschienen sind:

    • Druckkostenzuschuss
    • Förderung wissenschaftlicher Veranstaltungen in und über Niederösterreich
    • Förderung von Tagungen und Symposien in Niederösterreich
    • Förderung der Jahresprogramme wissenschaftlicher Vereinigungen
    • Sonstige Förderungen für wissenschaftliche Aktivitäten (nach Absprache mit Förderstelle)

    Weiterführende Information

    Petra

    Niederösterreich: Ökologische Betriebsberatung für Unternehmen

    23.06.2011

    Einreichfrist: Laufend

    Förderung: Die ökologische Betriebsberatung durch qualifizierte BeraterInnen soll niederösterreichischen Unternehmen helfen, Einsparpotenziale und damit Kostenvorteile in den Bereichen Umwelt und Energie zu identifizieren. Die Wirtschaftskammer NÖ fördert die Nettokosten (ohne Umsatzsteuer) der Kurzberatungen (max. 8 Stunden) zu 100%, Schwerpunktberatungen (max. 20 Beratungsstunden) zu 75%.

    Weiterführende Information

    Elke

    Förderung von frauenspezifische Aktivitäten

    16.06.2011

    Das Land Niederösterreich unterstützt Aktivitäten, die Frauen im Speziellen nützen.

    Vorrausetzungen:

    • Aktion hat Inhalt, der speziell für Frauen wichtig ist
    • Aktivität findet in Niederösterreich statt
    • Bezug zu Niederlsterreich muss gegeben sein

    Antrag kann durch ein formloses Ansuchen eingebracht werden, das alle Kontakt Daten der Antraggstellenden Person/Organisation, die Projektleitung sowie die Projektbeschreibung enthält. Mit eingereicht werden muss auch eine ungefähre Kostenschätzung.

    Zuständig ist das Frauenreferat Niederösterreich.

    Weitere Informationen:

    http://www.noe.gv.at/Gesellschaft-Soziales/Frauen/Foerderungen/antragfrauen.html