Artikel-Schlagworte: „OEKO-Innovation“

bis 30.9. -um*welten*voraus – 800.000 €uro für steirische Eco-Tech Topprojekte

Dienstag, 9. September 2014

Die neue Förderung der SFG, um*welten*voraus, wird im Rahmen eines Wettbewerbsverfahrens vergeben. Der Call im Bereich Eco-Tech richtet sich an wirtschaftlich verwertbare betriebliche F & E-Projekte in der Umwelttechnik. Insgesamt 800.000 Euro werden an Topprojekte vergeben, die das Ziel haben, neue Produkte, Verfahren, Prozesse oder Dienstleistungen zu entwickeln. Antragsberechtigt sind alle gewinnorientierten steirischen Unternehmen jeder Größenordnung, die vorwiegend selbst in der Lage sind, Forschungs- und Entwicklungsprojekte in den ausgeschriebenem Themenfeldern durchzuführen

Sustainable Entrepreneurship Award – SEA 2014

Freitag, 7. Februar 2014

Noch ein Preis im Bereich Nachhaltiges Unternehmertum! Mit dem SEA werden gezielt Unternehmer/innen gesucht, die sich der Lösung eines gesellschaftlichen Problems widmen.  Diese Lösung soll  mit einer innovativen, gewinnbringenden Geschäftsidee verknüpft werden. Eingereicht werden kann unabhängig von Unternehmensgröße, Branche oder Land  und zwar können Projekte und Geschäftsmodelle im Sinne von Sustainable Entrepreneurship eingereicht werden. Nominiert werden die zehn besten Projekte werden nominiert. Das herausragendste Projekt ist mit einer Prämie von 10.000 EUR dotiert. Der SEA Award umfasst die Kategorien:

CIP-Eco-Innovation EU-Förderung: Marktüberleitung von Öko-Innovationen für KMUs

Mittwoch, 22. Mai 2013

Deadline: 5.9.2013, 17:00 Uhr (EACI, nur eCall)

Steirischer Ökofonds fördert Energieprojekte: „Konzeption und Umsetzung von Energieeffizienzmaßnahmen für KMUs“

Samstag, 4. Mai 2013

Einreichung: bis 1. Juli 2013, 12:30 Uhr beim Amt der Steiermärkischen Landesregierung, Fachabteilung Energie und Wohnbau

Stadt der Zukunft – 1. Ausschreibung

Freitag, 11. Januar 2013

Deadline: 30. Jänner 2014 (12:00 Uhr), eCall

OeMAG: Investitionszuschuss für Ökostrom-Anlagen

Montag, 22. Oktober 2012

Deadline: laufend

Die OeMAG – Abwicklungsstelle für Ökostrom AG fördert gemäß § 24 ff Ökostromgesetz 2012 Investitionen in Form eines Investitionszuschusses für

Kommunalkredit Public Consulting (KPC): Umweltförderungen für Kommunen, Betriebe und Privatpersonen

Dienstag, 12. Juni 2012

Die Kommunalkredit Public Consulting ist in Österreich für die Abwicklung zahlreicher Umweltförderungen – u.a. des BMLFUW, des Klima- und Energiefonds, der Länder Niederösterreich, Salzburg und Tirol und der OeMAG – zuständig. Antragsberechtigt sind sowohl gewerbliche Betriebe als auch Kommunen und Privatpersonen. Schwerpunkte liegen in den folgenden Bereichen:

Klima- und Energiefonds: Technologische Leuchttürme der Elektromobilität

Dienstag, 5. Juni 2012

Deadline: 8.10.2012

Österreichischer Staatspreis Umwelt- und Energietechnologie 2012

Freitag, 2. Dezember 2011

Deadline: 3.2.2012

Klima- und Energiefonds: Neue Energien 2020

Dienstag, 7. Juni 2011

Einreichfrist: 21. September 2011, 12:00 Uhr via eCall bei der Österreichischen Forschungsförderungsgesellschaft (FFG)

Förderung: für Unternehmen, Forschungseinrichtungen (ausgenommen Privatuniversitäten), wissenschaftsorientierte Organisationen, EinzelforscherInnen und Gemeinden.

Ziel dieser insgesamt 5. Ausschreibung ist es, den Übergang zu einer nachhaltigen Energieversorgung mit hohem Anteil Erneuerbarer Energie voranzutreiben. Durch grundlegende Forschungsarbeiten, kooperative Technologieentwicklungen und Begleitmaßnahmen sowie durch Unterstützung der industriellen Umsetzung sollen klima- und energierelevante Innovationen gefördert und/oder ihre Markteinführung unterstützt werden. Gesamtbudget 30 Mio. Euro.

Fünf Schwerpunkte:

  • Smart Energy F&E (Netze und Systemintegration, Speichertechnologien, IKT als Enabler in Systemen und Schnittstellen; Smart Grids-Modellregionen)
  • Energieeffizienz (in der Produktion, Produkte und Komponenten, im Dienstleistungssektor, Gebäude (vgl. auch Haus der Zukunft Plus))
  • Erneuerbare Energieträger (Solarthermie, Photovoltaik, Bionenergie, sonstige und Umwandlungstechnologien)