ZIT: Life Sciences 2011 – F&E-Projekte Wiener Unternehmen in Biotechnologie, Biopharamzie, Medizintechnik

11.03.2011

Einreichfrist: 16.06.2011, Online Einreichung.

Geförderte Projekte: F&E-Projekte, die zu am Markt verwertbaren neuen oder deutlich verbesserten Produkten, Verfahren oder Dienstleistungen führen zu folgenden Themen:

  • Biotechnologie
  • Biopharmazeutische Entwicklung und Produktion
  • Diagnostika und personalisierte Medizin (z.B. Biomarker)
  • Medizintechnik (Health IT, Allgemeine Medizinprodukte, Ambient Assisted Living)

In der Ausschreibung mit inkludiert sind auch Projekte der präklinischen Forschung und klinische Studien der Phasen I und II.

Förderbare Kosten: Personalkosten, Beratungskosten, bei KMUs: Schutz der Ergebnisse aus F&E

Konsortium: möglich

Förderquote: Von dem mit 2 Mio € angesetzten Gesamtbudget sind für die besten Projekte Zuschüsse von bis zu 750.000 € vorgesehen. Zusätzlich werden für die drei erst gereihten Projekte Preisgelder von 15.000 €, 10.000 € und 5.000 € vergeben. Darüber hinaus ist ein Bonus von 10.000 € bei Projekten möglich, die unter der wissenschaftlichen Leitung einer Frau stehen. Die Förderquote ist bei Kleinen Unternehmen und Forschungskategorie Industrielle Forschung mit 70% am größten (größere Unternehmen und Experimentelle Forschung stufenweise geringere Förderquote), bei echten Kooperationen ist ein Zuschlag von 15% möglich.

Projektdauer: maximal 3 Jahre

Mehr Informationen über die ZIT-Ausschreibung Life Sciences 2011

         


Kontaktieren Sie gerne die Autorin dieses Artikels:
Petra Busswald, busswald@akaryon.comPetra



Zurück zur Listenansicht

Schlagworte:

Förderstelle:
Förderregion: Wien
Veröffentlicht in KMU / SME | Kommentare geschlossen