FFG: Kooperative Forschungsprojekte bzw. Branchenprojekte

29.09.2011

Deadline: laufend

Die Programmlinie Collective Research (Teil des Basisprogramms) fördert vorwettbewerbliche Forschungs- bzw. Branchenprojekte, die keine unmittelbar wirtschaftlich verwertbaren Produkt-, Verfahrens- oder Dienstleistungsentwicklungen beinhalten. Diese Einschränkung gilt nur dann nicht, wenn die Ergebnisse der gesamten Branche uneingeschränkt und unentgeltlich zur Verfügung gestellt werden. Mögliche Resultate können Lösungen für technische Branchenprobleme sein oder die Basis für zukünftige Normen und Richtlinien abgeben.

Teilnahmevoraussetzungen: Kooperative Forschungseinrichtungen und Forschungseinrichtungen mit Intermediärsfunktion sowie Interessenvertretungen. Das Konsortium muss aus mind. 1 Forschungsinstitut und 1 Interessensvertretung oder mind. 3 Unternehmen bestehen.

Art der Förderung: Zuschuss, bis max. 60% der Gesamtkosten

Förderhöhe: keine Obergrenze

Projektdauer: max. 12 Monate

Weitere Informationen

         


Kontaktieren Sie gerne die Autorin dieses Artikels:
Petra Busswald, busswald@akaryon.comPetra



Zurück zur Listenansicht

Schlagworte: ,

Förderstelle:
Förderregion: National
Veröffentlicht in KMU / SME | Kommentare geschlossen