Archiv für Oktober 2013

Talente nützen: Chancengleichheit – 3. Ausschreibung FEMtech Forschungsprojekte mit Schwerpunkt Gendergerechte Innovation

Montag, 7. Oktober 2013

Einreichschluss Kurzfassung: 19.11.2013, 12:00 Uhr

Einreichschluss Antrag: 19.12.2013, 12:00 Uhr

Unter dem Schwerpunkt Gendergerechte Innovation baut die 3. Ausschreibung auf den beiden vorangegangenen auf.

Im Zentrum steht das Ziel, Forschungsprojekte mit genderrelevanten Inhalten zu initiieren.  So soll einerseits die  Akzeptanz und das Interesse für das Thema Gender bei Wissenschafterinnen und Wissenschaftern gesteigert werden und anderseits, die Bedarfsgerechtigkeit der Lösungen (Produkte/Dienstleistungen) erhöht werden.

Wer kann einreichen?

KMU, Große Unternehmen, Universitäten, Fachhochschulen, Kompetenzzentren, Forschungseinrichtungen, Konsortien, Start-Up

Gefördert werden anwendungsorientierte F&E PRojekte.

Förderhöhe: maximal 300.000€ (förderbare Kosten: Personalkosten, F&E-Infrastruktur, Sach- und Materialkosten, Reisekosten und Drittkosten)

Die Ausschreibung ist „unecht“ zweistufig – mittels e-call wird im ersten Schritt eine Kurzfassung angelegt und darauf aufbauend der gesamte Antrag ausgearbeitet.


Der komplette Leitfaden zur Antragsstellung findet sich hier

Horizon 2020 – EU fördert weiterhin Forschung, zusehends auch Innovation

Montag, 7. Oktober 2013

Erste Calls: Ab Dezember 2013

Auch in der Periode 2014–2020 setzt die EU auf die Förderung von Forschung und Innovation: Die bewährten Forschungsrahmenprogramme werden in leicht modifizierter Form unter dem Titel Horizon 2020 fortgesetzt. Grundlagen-, industrielle und sozialwissenschaftliche Forschung sind die wesentlichen Eckpfeiler. Das Budget beträgt knapp über 70 Mrd. EUR.

Am 21. Jänner 2014 werden die Schwerpunkte und Ausschreibungsrichtlinien in der Wiener Hofburg vorgestellt.

Weitere Infos

FFG Talente regional: Kooperationsprojekte zum entdecken von Nachwuchs-Talenten

Montag, 7. Oktober 2013

Deadline: ab 9.9.2013 offen – Einreichschluss: 12.12.2013

Talente regional fördert Kooperationsprojekte von Partnern aus Wissenschaft/Forschung, Wirtschaft und (vor-)schulischen Bildungseinrichtungen, die Kindern und Jugendlichen die Auseinandersetzung mit Forschung, Technologie und Innovation in Naturwissenschaft und Technik und entsprechenden Berufsbildern ermöglichen. Wichtig ist eine altersgerechte Konzeption aller Maßnahmen; diese sollen als praxisnahe Elemente in den Unterricht integriert werden. Großes Augenmerk liegt auf innovativen pädagogischen Konzepten mit experimentellem Charakter. Im Idealfall soll ein Projekt die gesamte Bildungskette vom Kindergarten bis zur Matura abdecken.

Fördersumme: voraussichtlich max. 60.000 €, davon zehn zweckgebundene Kooperationszuschüsse in der Höhe von jeweils 1.000,- EUR Dies sind Pauschalförderungen für weitere (vor)schulische Bildungseinrichtungen, die noch nicht am Talente regional-Projekt beteiligt sind.

Weitere Informationen

FEMtech Karriere: FFG fördert Personalentwicklungsmaßnahmen für Frauen

Montag, 7. Oktober 2013

Einreichschluss: laufend

FEMtech Karriere zielt auf die Tatsache ab, dass weibliche technische Fachkräfte und wissenschaftliche Mitarbeiterinnen in Unternehmen und außeruniversitären Forschungseinrichtungen in der Minderzahl sind. Es werden gezielte Personalentwicklungsmaßnahmen gefördert, die darauf abzielen, dass Frauen in den genannten Einrichtungen in ihren Karriereverläufen unterstützt werden und langfristig ihr Know-how den ArbeitergeberInnen zur Verfügung stellen.

Gefördert werden:

  • Umsetzung struktureller Maßnahmen und Initiativen, die zur Chancengleichheit von Frauen führen (Frauenförderpläne, flexible Arbeitszeitmodelle, Kinderbetreuungsangebote etc.),
  • Maßnahmen, die den Anteil an Forscherinnen und Technikerinnen im Betrieb erhöhen,
  • Initiativen, die Forscherinnen und Technikerinnen in ihrer beruflichen Karriere unterstützen und
  • Aktivitäten zur Berücksichtigung der besonderen Interessen von Frauen in der Forschung.

Förderhöhe: Die Förderung wird in Form von nicht rückzahlbaren Zuschüssen gewährt und kann maximal 70 % der förderbaren Gesamtkosten betragen. Pro Projekt werden maximal € 50.000,- bewilligt.

Projektdauer: 6 – 24 Monate

Es ist kein Projektkonsortium notwendig.

Eingereicht werden kann laufend http://www.ffg.at/content.php?cid=92