Horizon 2020 KMU Instrument: Interessante Innovationsförderung für KMUs

19.08.2014

Einreichfrist: bis 08.11.2017 17:00

Ziel des KMU Instruments: Innovation in europäischen KMUs fördern – Voraussetzung: Das KMU muss bereits eine Innovation von bestimmtem Reifegrad (TRL6 – TRL 7 – technology demonstrated in relevant environment) entwickelt haben. Diese Technologie kann im Zuge des Förderprojekts finalisiert bzw. auf den Markt gebracht werden.

Formale Voraussetzung: Einstufung als KMU (dazu Registrierung und Angabe verschiedener Unternehmenseckdaten erforderlich: http://ec.europa.eu/research/participants/portal/desktop/en/home.html).

Das Förderinstrument ist dreiphasig:
Phase 1 fördert die Entwicklung eines Businessplans,
Phase 2 dessen Umsetzung,
Phase 3  ohne direkte Förderung  die Vermarktung.

Für beide Phasen mit direkter Förderung ist ein Förderantrag zu erstellen. Es ist auch möglich, direkt in Phase 2 einzureichen. Ein KMU kann immer nur ein Projekt in diesem Instrument beantragen/laufen haben. Eine Wiedereinreichung eines abgelehnten Projekts ist nicht möglich.

Die Ausschreibung ist thematisch NICHT offen, sondern es sind bestimmte Themen ausgeschrieben

Förderquoten: 70%; Phase 1: bis zu 50.000 €, Projektdauer: ein halbes Jahr, Phase 2: zwischen 0,5 und 2,5 Mio €, Projektdauer: 1 bis 2 Jahre

Konsortium: Keine Voraussetzung – kann bzw. wird üblicherweise von einem KMU allein eingereicht (Subcontractors möglich)

Mehr Information zu Phase I und Phase II.

Weitere Informationen zu SME Instrument Ausschreibungen (FFG)

Allgemeine Informationen im Horizon2020-Portal

Deadlines 2016/2017

         


Kontaktieren Sie gerne die Autorin dieses Artikels:
Petra Busswald, busswald@akaryon.comPetra



Zurück zur Listenansicht

Schlagworte: ,

Förderstelle: , ,
Förderregion: EU
Veröffentlicht in KMU / SME | Kommentare geschlossen