Förderaktion Nahversorgung & Stadtbelebung: Wirtschaftsagentur unterstützt Kleingewerbe und Einzelhandel in Wien

16.10.2015

Einreichung laufend bis 31.12.2021, Cut-off jeweils zu Quartalsende

Mit der Nahversorgungsaktion sollen Kleingewerbe und Einzelhandel in Wien gestärkt werden. Weiters im Fokus ist die Standortbelebung.

Förderbare Unternehmen
Gesucht sind Wiener Unternehmen, die nachhaltig in ihre Zukunft investieren wollen – bestehende Kleinstbetriebe (< 10 Beschäftigte) sowie seit Anfang 2018 neu auch GründerInnen.
Die Einschränkung auf bestimmte Gewerbe wurde aufgegeben. Ob Friseurladen, Wirt, Handwerksbetrieb, Greissler oder Start-up mit top-innovativem Geschäftsmodell – hier sind alle willkommen und dabei ganz besonders die, die ein leerstehendes Ladenlokal im Erdgeschoß beleben möchten.

Förderbare Projekte – Anforderungen
Gefördert werden zum Beispiel Maßnahmen zur Modernisierung und Erweiterung des Betriebes. Dazu zählen bauliche Investitionen, die Einrichtungen von Geschäftslokalen, die Inanspruchnahme von Beratungsleistungen oder Schulungen von MitarbeiterInnen oder InhaberInnen.
Beispiele für Kriterien, deren Erfüllung zur Wahrscheinlichkeit einer Förderung beiträgt:

  • Schaffung einer Vertriebs
  • Einkaufs- oder Produktentwicklungskooperation
  • Maßnahmen zur Qualitätssicherung
  • Schaffung von zusätzlichen Arbeitsplätzen (zumindest für eine Vollzeitkraft)
  • Einführung neuer Produkte oder Serviceleistungen
  • Leistung eines Beitrages zum vorsorgenden Umweltschutz und zum nachhaltigen Wirtschaften
  • Marketingkampagne mit professioneller Begleitung
  • Aufbau und Betrieb eines Web-Shops

Mindestprojektgröße: 10.000 Euro (netto)
Max. Laufzeit: 2 Jahre

Föderbare Kosten
Zu den förderbaren Kosten zählen unter anderem:

  • Investitionen in bauliche Maßnahmen
  • Betriebs – und Geschäftsausstattung
  • Kosten für externe Dienstleistungen (Ausbildung, Schulung und Beratung)
  • Sach- und Materialkosten

Finanzierungsvolumen
Grundsätzlich: Förderquote von 10 % sowie max. Fördersumme von 5.000 Euro / Projekt
Bei Reaktivierung eines Geschäftslokals, das nachweislich mind. 1 Jahr leer gestanden hat jedoch: Förderquote von 20 % sowie max. Fördersumme von 10.000 Euro

Einreichung, Ablauf und Auswahl
Der Antrag ist vor Projektbeginn zu stellen. Die Einreichung ist laufend online über das Fördercockpit der Wirtschaftsagentur möglich. Die Bewertung der Anträge erfolgt durch Expertinnen und Experten der Wirtschaftsagentur Wien.

Kontaktperson
Roswitha Groissmayer
+43 1 4000 86781
email hidden; JavaScript is required

Birgit Bachmann
+43 1 4000 86192
email hidden; JavaScript is required

Weitere Informationen finden Sie auf der Website der Wirtschaftsagentur Wien.

         


Kontaktieren Sie gerne die Autorin dieses Artikels:
Petra Busswald, busswald@akaryon.comPetra



Zurück zur Listenansicht

Schlagworte:

Förderstelle:
Veröffentlicht in KMU / SME | Kommentare geschlossen