Industrienahe Dissertationen können gefördert werden  

04.11.2016

Deadline: laufende Einreichung bis 31.10.2017, 12 Uhr

Die FFG fördert mit der Ausschreibung „Industrienahe Dissertationen“ Projekte, die eine naturwissenschaftliche oder technische Forschungsfrage behandeln.

Der Dissertant oder die Dissertantin muss für die Dauer des Dissertationsprojekts in einem Unternehmen bzw. einer außeruniversitären Forschungseinrichtung in Österreich für zumindest 50 % einer Vollzeitbeschäftigung angestellt sein. Die Einreichung erfolgt über das Unternehmen bzw. die außeruniversitäre Forschungseinrichtung.

Facts:

Förderhöhe: max. 100.000 Euro pro Projekt

Förderquote: 50%

Laufzeit: 24 – 36 Mon.

Einreichfrist: laufende Einreichung bis 31.10.2017 (12 Uhr) möglich; sind die Mittel vorher aufgebraucht, wird die Ausschreibung geschlossen

De-minimis: nein

         


Kontaktieren Sie gerne die Autorin dieses Artikels:
Anna Grampelhuber, ag@ovos.atgrampelhuber



Zurück zur Listenansicht

Schlagworte: , , ,

Förderstelle:
Förderregion: Österreich
Veröffentlicht in Bildung, KMU / SME, Kooperation | Kommentare geschlossen