Wirtschaftsagentur Wien unterstützt EPU bei krisenbedingter Neuausrichtung

31.03.2021

Einreichung: laufend bis 31.03.2022

Das Geschäftsmodell ändern, neue Kundschaftskreise erschließen, neue Produkte und Services entwickeln, neue Vertriebswege gehen, neue Märkte betreten – die Wirtschaftsagentur Wien fördert Ein-Personen-Unternehmen, die sich aufgrund von COVID-19 neu ausrichten wollen bzw. müssen.

Wer kann einreichen?
Ein-Personen-Unternehmen mit Sitz oder Betriebsstätte in Wien, die vor dem 1.4.2020 gegründet wurden (max. ein geringfügiges Beschäftigungsverhältnis zum Zeitpunkt der Einreichung)

Förderbare Projekte – Anforderungen
Förderbar ist das Ausarbeiten von Maßnahmenpaketen nicht nur mit unmittelbarer (kurzfristiger) positiver Wirkung, sondern mit Aussicht auf nachhaltige Steigerung der ökonomischen Wertschöpfung, Sicherung der Geschäftsgrundlage auch in künftigen Krisenzeiten. Zu den Förderkriterien zählt das Ausmaß der Betroffenheit durch COVID 19.
Max. Projektdauer: 1 Jahr
Mindestprojektgröße: 3.000 Euro

Förderbare Kosten
zugekaufte Leistungen, projektbezogene Investitionen, Personalkosten

Förderung
Förderquote: 50 %
Fördersumme: max. 7.000 Euro

Auszahlung
Teilzahlung vorab möglich, Rest nach Überprüfung der Berichte

Einreichung, Ablauf und Auswahl
Projekte müssen vor Projektbeginn online über das Förder-Cockpit der Wirtschaftsagentur Wien eingereicht werden.

Markus Fuhrmann
+43 1 25200 463
email hidden; JavaScript is required

Mehr Informationen finden Sie auf der Website der Wirtschaftsagentur Wien.

         


Kontaktieren Sie gerne die Autorin dieses Artikels:
Petra Busswald, busswald@akaryon.comPetra



Zurück zur Listenansicht

Schlagworte: , ,

Förderstelle:
Förderregion: Wien
Veröffentlicht in KMU / SME | Kommentare geschlossen