Innovate4Vienna 2021: Wirtschaftsagentur Wien fördert Corona-Folgen abfedernde Innovationen

01.04.2021

Einreichung: Nächste Deadline 31.05.2021

Das Förderprogramm unterstützt Unternehmen, die innovativer Lösungen entwickeln möchten, die dazu beitragen, mittel- bis langfristige soziale und wirtschaftliche Folgen der Corona-Krise besser zu bewältigen. Gesucht sind soziale und klimarelevante Lösungen mit gesellschaftlichem Mehrwert, die u.a. am Standort Wien eingesetzt werden können.

Wer kann einreichen?
Unternehmen in Gründung, kleine und mittlere Unternehmen, Rechtsträger als Kooperationspartner aus dem Sozial-, Forschungs- und Bildungsbereich

Förderbare Projekte – Anforderungen
Gesucht sind Innovationen: Die Förderung kann für die Entwicklung neuer bzw. verbesserter Produkte, Dienstleistungen und Verfahren oder Geschäftsmodelle genutzt werden.
Max. Projektdauer: 2 Jahr
Mindestprojektgröße: 20.000 Euro

Förderbare Kosten
Personalkosten, zugekaufte Leistungen, projektbezogene Investitionen

Förderung
Förderquote: KU bis zu 45 %, MU bis zu 35 %
Max. Fördersumme: 150.000 Euro
Frauen-Bonus: 5.000 Euro

Auszahlung
Teilzahlung von max. 50% vorab möglich, Rest nach Überprüfung der Berichte

Einreichung, Ablauf und Auswahl
Projekte müssen vor Projektbeginn online über das Förder-Cockpit der Wirtschaftsagentur Wien eingereicht werden.

Termine
Einreichzeitraum gesamt: 01.04.2021 bis 31.03.2022
Deadlines: 31.05.2021, 15.08.2021, 15.11.2021, 31.03.2022

Kontakt

Manuela Schein
+43 1 25200 421
email hidden; JavaScript is required

Mehr Informationen finden Sie auf der Website der Wirtschaftsagentur Wien.

         


Kontaktieren Sie gerne die Autorin dieses Artikels:
Petra Busswald, busswald@akaryon.comPetra



Zurück zur Listenansicht

Schlagworte: , ,

Förderstelle:
Förderregion: Wien
Veröffentlicht in KMU / SME, Regionalentwicklung, Umwelt / sustainability | Kommentare geschlossen