Tecxport | Internationale Vermarktung österreichischer Technologien

Freitag, 6. November 2020

Tecxport (TEChnologie und eXPORT) unterstützt den Technologietransfer in Fernmärkte wie China, Indonesien und Taiwan. Zwei Formate gibt es: Die TECXPORT Online-Plattform und die TECXPORT Austrian Technology Days.

Einreichfristen:

  • Einreichung von Texten für die Präsentation auf der Plattform jederzeit;
  • Beantragung eines Reisekostenzuschusses vor Teilnahme an einem Austrian Technology Day bzw. Reiseantritt zu bestimmten Fristen

(mehr …)

FFG Kleinprojekt – Bis zu 90.000 € für F&E-Projekte von KMU und Start-ups

Mittwoch, 19. August 2020

Ein neues Förderinstrument der FFG: Damit können kleinere Forschungsprojekte rund um neue Produkte und Services einfacher eingereicht werden – der Aufwand für die Bearbeitung des Antragsformulars ist geringer, die Zeit bis zur Beurteilung kürzer. Möglich sind bis zu 60% Förderung und 90.000 Euro Zuschuss. (mehr …)

INNOWWIDE – 2. Call: Machbarkeit der Internationalisierung prüfen

Mittwoch, 12. Februar 2020

Einreichfrist: 15.01.2020, 09:00 Uhr bis 31.03.2020, 20:00 Uhr

Eine EU-Förderung für Unternehmen, die ein Produkt, einen Service oder einen Prozess außerhalb der EU internationalisieren wollen und mit einem Partner aus dem Zielmarkt die technische und wirtschaftliche Machbarkeit untersuchen.

(mehr …)

IraSME Call Nr. 23 – Förderung für internationale Forschungszusammenarbeit von KMU

Dienstag, 23. Oktober 2018

Einreichfristen: Nationaler Antrag an die FFG bis 1.3.2019, internationaler Antrag bis 27.3.2019

Hier wird risikoreiche Forschung gefördert – interessant für KMUs, die gemeinsam mit WissenschaftlerInnen aus anderen Ländern innovative Produkte oder Services entwickeln wollen. (mehr …)

Das H2020 KMU Instrument wurde neu aufgelegt

Freitag, 27. April 2018

Ziel des KMU Instruments ist es nach wie vor, Innovation in europäischen KMUs zu fördern. Hier informieren wir Sie über die aktuellen Förderbedingungen. (mehr …)

Forschungsprämie ist Steuerzuckerl für F&E

Freitag, 2. März 2018

In Österreich haben Unternehmen, die Forschung und Entwicklung betreiben einen steuerlichen Vorteil. Sie können für Forschungs- und Entwicklungsaufwände nachträglich eine sogenannte Forschungsprämie gemäß § 108c Einkommensteuergesetz (EStG) beim Finanzamt geltend machen.

Für die Wirtschaftsjahre 2016 und 2017 können 12% der gesamten anerkennbaren Forschungsaufwendungen als Forschungsprämie geltend gemacht werden. Noch unter der vorigen Bundesregierung wurde beschlossen, die Forschungsprämie auf 14% anzuheben, wobei die Erhöhung ab dem Wirtschaftsjahr 2018 in Kraft tritt.  (mehr …)

Neues Förderprogramm unterstützt Ideenfindungsphase

Donnerstag, 8. Februar 2018

Einreichfenster: 01.03. – 30.05.2018

Die Österreichische Forschungsförderungsgesellschaft (FFG) bietet mit ihrer neuen Förderschiene Impact Innovation Unterstützung bei der Entwicklung innovativer Ideen und Lösungsansätze und (teil)finanziert damit eine Projektphase für die es bislang kaum Förderungen gibt. (mehr …)

Neuer FFG-Innovationsscheck erleichtert KMUs den Einstieg in die Forschungs- und Innovationstätigkeit

Mittwoch, 20. Dezember 2017

Einreichung laufend (1x pro Jahr und Unternehmen) ab 2.1.2018

Die beiden bisherigen Programmlinien Innovationsscheck 5.000 € und Innovationsscheck Plus 10.000 € laufen am 31.12.2017 aus. Anfang 2018 tritt dann die Regelung für den neuen Innovationsscheck mit Selbstbehalt in Kraft. (mehr …)

Forschungsprojekte und Studien zur Digitalisierung im Alter

Montag, 27. November 2017

Einreichfrist: 17.04.2017, 12 Uhr

Das Förderprogramm benefit begreift das Phänomen der demografischen Alterung als Herausforderung und Chance. Es möchte älteren Menschen ein möglichst langes und autonomes Leben in den eigenen vier Wänden – auch im erweiterten Sinn – gewährleisten.

Die soll durch innovative und anwendungsnahe Projekte im Bereich Informations- und Kommunikationstechnologien erreicht werden, die sich mit der Entwicklung neuer Produkte, Systeme und Dienstleistungen beschäftigen. Die Projekte sollen in Kooperation zwischen Unternehmen, Forschungseinrichtungen und Daseinsvorsorgern, möglichst unter substanzieller Einbeziehung von EndanwenderInnen, durchgeführt werden. (mehr …)

goAustria unterstützt internationale Start-ups beim Markteintritt in Österreich und Europa

Mittwoch, 22. November 2017

Die Beantragung von goAustria individual ist laufend möglich.
Für die Beantragung von goAustria 2weeks & 3weeks gelten Deadlines.

Die unterschiedlichen goAustria-Schecks sollen internationalen Start-ups den Einstieg in den österreichischen und europäischen Markt erleichtern, ihnen dabei helfen, ein Netzwerk aufzubauen und Verwertungsmaßnahmen vorzubereiten. (mehr …)