Zielgruppe: GU

Petra

So fördert das AMS Kärnten die Anstellung und Qualifizierung neuer Mitarbeiter_innen

14.03.2018

Das Kärntner Arbeitsmarktservice bietet folgende Förderungen für Unternehmen und Einrichtungen an, die Arbeitssuchende anstellen beziehungsweise qualifizieren wollen.

Eingliederungsbeihilfe „Come Back“
Das AMS Kärnten unterstützt Unternehmen bei der Einstellung von Arbeitssuchenden ab 45 bzw. 50 Jahren mit individuellen Lohnkostenzuschüssen. Auch die Anstellung jüngerer Arbeitssuchender und Langzeitarbeitsloser wird gefördert.
Mehr lesen

Förderung für EPUs, die die erste Mitarbeiterin / den ersten Mitarbeiter einstellen wollen
Hier haben Kärntner ArbeitgeberInnen die Chance, ein Viertel des laufenden Bruttoentgelts als Beihilfe ausbezahlt zu bekommen.
Mehr lesen

Implacement-Stiftung: Ausbildung nach Maß
Mit diesem Programm können sich Kärntner Unternehmen MitarbeiterInnen ins Team holen, die in Arbeitsstiftungen so qualifiziert werden, dass sie exakt dem Bedarf des Unternehmens gerecht werden. Die Höhe des Zuschusses zum Schulungsarbeitslosengeld wird individuell ausverhandelt.
Mehr lesen

Qualifizierungsförderung für Beschäftigte
Das Kärntner Arbeitsmarktservice fördert Unternehmen, die gering qualifizierte und ältere ArbeitnehmerInnen ausbilden lassen wollen mit bis zu 50% (maximal 10.000 Euro) Zuschuss zu Kurs- und Personalkosten.
Mehr lesen

Förderung der Lehrausbildung
Kärntner Unternehmen und Einrichtungen, die Lehrlinge ausbilden, können Zuschüsse zu den Ausbildungskosten beantragen; möglich sind monatliche Zuschüsse zwischen 400 und 755 Euro für bis zu 3 Jahre.
Mehr lesen

Petra

Qualifizierungsförderung für Beschäftigte: So unterstützt das AMS Kärnten die Personalentwicklung

14.03.2018

Das AMS Kärnten unterstützt die Qualifizierung von MitarbeiterInnen mit verschiedenen Instrumenten. Diesen Beitrag weiterlesen »

Petra

Implacement-Stiftung: AMS Kärnten unterstützt Unternehmen bei der Rekrutierung von qualifizierten MitarbeiterInnen

14.03.2018

Antragstellung laufend möglich

Mit diesem Programm können sich Unternehmen MitarbeiterInnen ins Team holen, die in Arbeitsstiftungen so qualifiziert werden, dass sie exakt dem Bedarf des Unternehmens gerecht werden. Diesen Beitrag weiterlesen »

Petra

Zuschuss zur Lehrausbildung vom AMS Kärnten

14.03.2018

Einreichung laufend möglich

Das AMS Kärnten fördert Unternehmen und Ausbildungseinrichtungen, die Lehrlinge ausbilden, mit Zuschüssen zu den Ausbildungskosten. Diesen Beitrag weiterlesen »

Petra

Auf der Suche nach neuem Personal? Das AMS Kärnten unterstützt mit der Eingliederungsbeihilfe „Come Back“

14.03.2018

Einreichung laufend möglich

Das AMS Kärnten unterstützt Unternehmen bei der Einstellung von Arbeitssuchenden ab 45 bzw. 50 Jahren mit Lohnkostenzuschüssen. Auch die Anstellung jüngerer Arbeitssuchender wird gefördert. Diesen Beitrag weiterlesen »

Petra

Innovationsförderungen für KMUs und Forschungseinrichtungen in Kärnten

14.03.2018

Innovationsprojekte von Unternehmen und Forschungseinrichtungen werden in Kärnten unter anderem vom Kärntner Wirtschaftsförderungs Fonds (KWF) gefördert. Hier stellen wir einige der Förderungen vor. Diesen Beitrag weiterlesen »

Petra

Der Innovations- und Forschungspreis des Landes Kärnten

14.03.2018

Die Einreichung ist voraussichtlich ab Juli 2018 möglich

Der Innovations- und Forschungspreis wird jährlich vom Kärntner Wirtschaftsförderungs Fonds vergeben. Diesen Beitrag weiterlesen »

Petra

KWF-Programm Forschung, Entwicklung und Innovation: Förderungen für innovative Kärntner Unternehmen und Forschungseinrichtungen

14.03.2018

Laufende Einreichung bis 31. Dezember 2020

Der Kärntner Wirtschaftsförderungs Fonds unterstützt Unternehmen, die mit ihren Projekten das Innovationssystem Kärntens stärken. Diesen Beitrag weiterlesen »

grampelhuber

Forschungsprämie ist Steuerzuckerl für F&E

02.03.2018

In Österreich haben Unternehmen, die Forschung und Entwicklung betreiben einen steuerlichen Vorteil. Sie können für Forschungs- und Entwicklungsaufwände nachträglich eine sogenannte Forschungsprämie gemäß § 108c Einkommensteuergesetz (EStG) beim Finanzamt geltend machen.

Für die Wirtschaftsjahre 2016 und 2017 können 12% der gesamten anerkennbaren Forschungsaufwendungen als Forschungsprämie geltend gemacht werden. Noch unter der vorigen Bundesregierung wurde beschlossen, die Forschungsprämie auf 14% anzuheben, wobei die Erhöhung ab dem Wirtschaftsjahr 2018 in Kraft tritt.  Diesen Beitrag weiterlesen »

grampelhuber

Wien fördert innovationsbezogene Wachstumsprojekte

20.02.2018

Nächste Deadline: 31.07.2018 (eine weitere am 19.10.2018)

Die Wirtschaftsagentur Wien unterstützt mit dem Programm Sachgüter_innovative Investitionen produzierende Unternehmen in Wien.

Diesen Beitrag weiterlesen »