Artikel-Schlagworte: „digitale Projekte“

AK Wien Digitalisierungsfonds fördert Projekte zum Thema Arbeit 4.0

Donnerstag, 21. Januar 2021

Die Arbeiterkammer Wien fördert Projekte, mit denen Digitalisierung aus Perspektive von Arbeitnehmer*innen gestaltet wird.

Einreichfrist: 11.1. bis 10.3.2021

Wer kann einreichen?

Projekte können eingereicht werden von:

  • Betriebsrät*innen,
  • Arbeitnehmer*innen-Gruppen (ab drei Personen),
  • Zivilgesellschaft (Vereine, NGOs usw.),
  • Gewerkschaften,
  • Forschungsinstituten,
  • Bildungseinrichtungen,
  • Entwickler*innen,
  • Gebietskörperschaften und
  • Unternehmen (nur zusammen mit dem Betriebsrat)

mit Sitz in Wien.

Thematische Schwerpunkte
Einer der 5 Hebel zur Gestaltung des Digitalen Wandels sollte Gegenstand des Projekts sein. Zur Auswahl stehen:

  • Wissen & Bewusstsein (Digitale Kompetenzen)
  • Technologieentwicklung,
  • Regulierung (Neue Prozesse, rechtliche Rahmenbedingungen)
  • Geschützte Räume des Ausprobierens
  • Grundlagenforschung

Förderbare Projekte – Anforderungen
Die AK lädt ein, entlang dieser 5 Hebel zur Gestaltung des digitalen Wandels Projekte, Problemstellungen und Lösungen einzureichen.

Ad. Projekte: Im Gegensatz zu den eher kürzer zu beschreibenden Problemstellungen und Lösungen sind hier umfassende Projekte im Kontext Digitalisierung & Arbeitnehmer*innen mit Meilensteinplanung gefragt.
Max. Projektlaufzeit: 24 Monate

Ad. Problemstellungen: Hier können Problemstellungen im Zusammenhang Digitalisierung beschrieben und eingereicht werden. Jene Problemstellungen, die sich für eine Bearbeitung durch den Digitalisierungsfonds Arbeit 4.0 eignen, veröffentlicht die AK WIEN zur Einreichung von Lösungen.

Ad. Lösungen: Zu diesen konkreten Herausforderungen und Problemstellungen können bereits Lösungen eingereicht werden:

  • Kriterien für eine Software zur arbeitsentlastenden Pflegedokumentation
  • Spitzentechnologie am Arbeitsplatz und deren Auswirkungen auf ArbeitnehmerInnen
  • Digitale Plattformen als Arbeitgeberinnen der Zukunft
  • Digital arbeiten in der Krise und Frauen in Verantwortungspositionen stärken
  • Besser Bescheid wissen: Arbeitslosengeldrechner

Förderbare Kosten
Personalkosten, Sachkosten, Reisekosten, Repräsentationskosten (Kosten betreffend Außendarstellung eines Unternehmens)

Förderung
Höhe der Förderung zwischen 2.000 und 200.000 Euro
Förderquote für wirtschaftlich tätige FördernehmerInnen unabhängig von deren Rechtsform: 50 %
Förderquote für nicht-wirtschaftlich tätige FörderwerberInnen: 100 %

Auszahlung
Vereinbarung über die Auszahlungen gemäß den Meilensteinen im Zeit- und Kostenplan bei Unterzeichnung des Fördervertrags;
10 Prozent (90 Prozent bei Projekten mit einer Gesamtfördersumme von unter 10.000 Euro) werden bei Unterzeichnung des Fördervertrags ausgezahlt; mind. weitere 10 Prozent nach Projektabschluss; Auszahlungen dazwischen erfolgen je nach Vereinbarung

Einreichung
Projekte, Problemstellungen und Lösungen müssen über separate Online-Formulare eingereicht werden.

Termine
Einreichfrist: 11. Jänner bis 10. März 2021
Förderzusage: Mitte Mai

Kontakt

AK Wien
Büro für digitale Agenden
email hidden; JavaScript is required
+43 1 50165 12856

Mehr Informationen finden Sie auf der Website der Arbeiterkammer Wien. Hier sind die Richtlinien, Online-Formulare sowie unterstützendes Material zur Projektausarbeitung zugänglich.

Fast Track Digital: FFG fördert Entwicklung digitaler Lösungen

Montag, 30. November 2020

Einreichung: Kurzdarstellung bis 21.01.2021, 12:00 Uhr, Vollantrag bis 18.03.2021, 12:00 Uhr

Gefördert wird experimentelle Entwicklung in Teamarbeit mit dem Ziel, neue digitale Lösungen in den Markt einzuführen. Insbesondere KMU sind zur Teilnahme aufgerufen. Sehr willkomen sind auch Open-Innovation-Ansätze. (mehr …)

Digitales Lehr- und Lernmaterial | Die Innovationsstiftung für Bildung fördert Ihre Ideen!

Donnerstag, 7. Juni 2018

Einreichfrist: 10. Dezember 2018 bis 22. Februar 2019

Die zweite Ausschreibung der Innovationsstiftung für Bildung: Gefördert wird das Erstellen von digitalen Lehr- und Lernmitteln unter Beteiligung interessierter BürgerInnen. Der Dialog zwischen Wissenschaft und Schule sowie der Gesellschaft soll angeregt werden. (mehr …)

Wiener Wirtschaftsagentur zeichnet digitale Projekte mit dem „Content Vienna“ aus

Mittwoch, 2. Mai 2018

Einreichfrist: 13. Juni bis 24. September 2018

Fünf mal 10.000 Euro Produktionsunterstützung zu gewinnen! Für Games, Video-Content, digitale Plattformen und vieles mehr. (mehr …)

Wirtschaftsagentur fördert Kreativprojekte zum Thema „Digitale Realitäten“

Dienstag, 10. April 2018

Die Wirtschaftsagentur Wien unterstützt Projekte zur Entwicklung von kreativ-künsterlischen Produkten, Dienstleistungen aber auch Prozessen mit dem Themenschwerpunkt Augmented, Virtual oder Mixed Reality.

Wer darf einreichen?
Wiener Unternehmen aus den Branchen Architektur, Design, Kunstmarkt, Mode, Multimedia (Games), Musik, Film (inkl. Animation und Visusalisierung), Verlage, Service für die Kreativwirtschaft

Fokus:
Die Einbringung der virtuellen Dimension bringt einen wesentlichen Mehrwert für das Projekt sowie Additionalität für das Unternehmen mit Wertschöpfung in Wien!

Förderfakten:
max. Zuschuss 150.000 € pro Projekt
Förderquote 50%
Anzahlung möglich
Frauenbonus von 5k

Förderfähige Kosten:
interne Personalkosten
Zukaufleistungen
Sach- und Materialkosten
projektspezifische Spezialausstattung

Einreichzeitraum: 3.4.-30.6.2018Die Wirtschaftsagentur Wien unterstützt Projekte zur Entwicklung von kreativ-künsterlischen Produkten, Dienstleistungen aber auch Prozessen mit dem Themenschwerpunkt Augmented, Virtual oder Mixed Reality.

Wer darf einreichen?
Wiener Unternehmen aus den Branchen Architektur, Design, Kunstmarkt, Mode, Multimedia (Games), Musik, Film (inkl. Animation und Visusalisierung), Verlage, Service für die Kreativwirtschaft

Fokus:
Die Einbringung der virtuellen Dimension bringt einen wesentlichen Mehrwert für das Projekt sowie Additionalität für das Unternehmen mit Wertschöpfung in Wien!

Förderfakten:
max. Zuschuss 150.000 € pro Projekt
Förderquote 50%
Anzahlung möglich
Frauenbonus

Förderfähige Kosten:
interne Personalkosten
Zukaufleistungen
Sach- und Materialkosten
projektspezifische Spezialausstattung

Einreichzeitraum: 3.4.-30.6.2018

SFG Ideen!Reich – Die steirische Förderung für innovative KMU

Montag, 26. März 2018

Nächste Cut-off-Dates
Modul “Ideen finden”: u. a. 16.04 und 15.05 2018
Modul „Ideen zünden“ & „Ideen zünden Plus“: u. a. 30.04. und 30.07
(mehr CoDs sind unter „Termine“ gelistet)

Bis zu 50 % / 60.000 Euro Zuschuss zur Entwicklung und Umsetzung neuer Business-Ideen!
Besonders digitale Produkte & Dienstleistungen sind gefragt. (mehr …)

WKÖ-Förderprogramm KMU digital: Unterstützung bei der Digitalisierung

Mittwoch, 31. Januar 2018

ACHTUNG dieser Artikel bezieht sich auf das alte System; derzeit ist KMU DIGITAL 2.1. in Arbeit und die Informationen werden aktualisiert

Das Förderprogramm ist dafür gedacht, KMUs bei der Digitalisierung zu begleiten. Pro Unternehmen besteht die Chance auf bis zu 4.000 Euro Förderung in Form von Beratungsleistungen und Qualifizierungsmaßnahmen.

(mehr …)

EUROPEAN-YOUTH-AWARD (EYA) – bis 1.7.2014 einreichen

Montag, 16. Juni 2014

„Where digital creativity meets social good“ liest man prominent auf der Wettbewerbsseite. Menschen unter 30 Jahren, die in einem Mitgliedsstaat der EU oder des Europareates leben, sind eingeladen bis 1.Juli ihre außergewöhnlichen, innovativen digitalten Projekte zum European Youth AWARD einzureichen. Gesucht wird nach Projekten, die soziale, kulturelle, ökologische und ökonomische Probleme bewältigen wollen.

Der Preis wird in sieben Kategorien verliehen:

  • HEALTHY LIFE: fitness, nutrition, healthcare
  • SMART LEARNING: education, e-skills, open science
  • CONNECTING CULTURES: arts, games, diversity
  • GO GREEN: energy, resource management, sustainability
  • ACTIVE CITIZENSHIP: free journalism, open government, social cohesion
  • MONEY MATTERS: financial literacy, employment, smart consumerism
  • FUTURE LIVING: e-mobility, urban developement, sustainable tourism

Informationen zur Einreichung findet man auf der Webseite des EYA-Awards: www.eu-youthaward.org

Die Gewinner können ihre Projekte beim Gewinnerfestival in Graz vorstellen und erhalten von einem internationalen Publikum Feedback. Das breite Publikum ist eine tolle Möglichkeit um erste Schritte für den internationalen Erfolg des Projektes zu setzen.