Artikel-Schlagworte: „Digitalisierung“

AK Wien Digitalisierungsfonds fördert Projekte zum Thema Arbeit 4.0

Donnerstag, 21. Januar 2021

Die Arbeiterkammer Wien fördert Projekte, mit denen Digitalisierung aus Perspektive von Arbeitnehmer*innen gestaltet wird.

Einreichfrist: 11.1. bis 10.3.2021

Wer kann einreichen?

Projekte können eingereicht werden von:

  • Betriebsrät*innen,
  • Arbeitnehmer*innen-Gruppen (ab drei Personen),
  • Zivilgesellschaft (Vereine, NGOs usw.),
  • Gewerkschaften,
  • Forschungsinstituten,
  • Bildungseinrichtungen,
  • Entwickler*innen,
  • Gebietskörperschaften und
  • Unternehmen (nur zusammen mit dem Betriebsrat)

mit Sitz in Wien.

Thematische Schwerpunkte
Einer der 5 Hebel zur Gestaltung des Digitalen Wandels sollte Gegenstand des Projekts sein. Zur Auswahl stehen:

  • Wissen & Bewusstsein (Digitale Kompetenzen)
  • Technologieentwicklung,
  • Regulierung (Neue Prozesse, rechtliche Rahmenbedingungen)
  • Geschützte Räume des Ausprobierens
  • Grundlagenforschung

Förderbare Projekte – Anforderungen
Die AK lädt ein, entlang dieser 5 Hebel zur Gestaltung des digitalen Wandels Projekte, Problemstellungen und Lösungen einzureichen.

Ad. Projekte: Im Gegensatz zu den eher kürzer zu beschreibenden Problemstellungen und Lösungen sind hier umfassende Projekte im Kontext Digitalisierung & Arbeitnehmer*innen mit Meilensteinplanung gefragt.
Max. Projektlaufzeit: 24 Monate

Ad. Problemstellungen: Hier können Problemstellungen im Zusammenhang Digitalisierung beschrieben und eingereicht werden. Jene Problemstellungen, die sich für eine Bearbeitung durch den Digitalisierungsfonds Arbeit 4.0 eignen, veröffentlicht die AK WIEN zur Einreichung von Lösungen.

Ad. Lösungen: Zu diesen konkreten Herausforderungen und Problemstellungen können bereits Lösungen eingereicht werden:

  • Kriterien für eine Software zur arbeitsentlastenden Pflegedokumentation
  • Spitzentechnologie am Arbeitsplatz und deren Auswirkungen auf ArbeitnehmerInnen
  • Digitale Plattformen als Arbeitgeberinnen der Zukunft
  • Digital arbeiten in der Krise und Frauen in Verantwortungspositionen stärken
  • Besser Bescheid wissen: Arbeitslosengeldrechner

Förderbare Kosten
Personalkosten, Sachkosten, Reisekosten, Repräsentationskosten (Kosten betreffend Außendarstellung eines Unternehmens)

Förderung
Höhe der Förderung zwischen 2.000 und 200.000 Euro
Förderquote für wirtschaftlich tätige FördernehmerInnen unabhängig von deren Rechtsform: 50 %
Förderquote für nicht-wirtschaftlich tätige FörderwerberInnen: 100 %

Auszahlung
Vereinbarung über die Auszahlungen gemäß den Meilensteinen im Zeit- und Kostenplan bei Unterzeichnung des Fördervertrags;
10 Prozent (90 Prozent bei Projekten mit einer Gesamtfördersumme von unter 10.000 Euro) werden bei Unterzeichnung des Fördervertrags ausgezahlt; mind. weitere 10 Prozent nach Projektabschluss; Auszahlungen dazwischen erfolgen je nach Vereinbarung

Einreichung
Projekte, Problemstellungen und Lösungen müssen über separate Online-Formulare eingereicht werden.

Termine
Einreichfrist: 11. Jänner bis 10. März 2021
Förderzusage: Mitte Mai

Kontakt

AK Wien
Büro für digitale Agenden
email hidden; JavaScript is required
+43 1 50165 12856

Mehr Informationen finden Sie auf der Website der Arbeiterkammer Wien. Hier sind die Richtlinien, Online-Formulare sowie unterstützendes Material zur Projektausarbeitung zugänglich.

Fast Track Digital: FFG fördert Entwicklung digitaler Lösungen

Montag, 30. November 2020

Einreichung: Kurzdarstellung bis 21.01.2021, 12:00 Uhr, Vollantrag bis 18.03.2021, 12:00 Uhr

Gefördert wird experimentelle Entwicklung in Teamarbeit mit dem Ziel, neue digitale Lösungen in den Markt einzuführen. Insbesondere KMU sind zur Teilnahme aufgerufen. Sehr willkomen sind auch Open-Innovation-Ansätze. (mehr …)

Wirtschaftsagentur fördert Digitalisierung von Nahversorgern

Donnerstag, 20. August 2020

Hier gibt es die Chance auf bis zu 10.000 Euro pro Jahr über Digitalisierungsmaßnahmen hinaus werden auch Maßnahmen gefördert, die Nahversorgungsunternehmen im Bereich Konkurrenzfähigkeit und Standortfrage unterstützen.

(mehr …)

AWS Investitionsprämie

Mittwoch, 12. August 2020

Einreichfrist: 01.09.2020–28.02.2021

Bis zu 14% Zuschuss zu Neuinvestitionen abnutzbares Anlagevermögen

(mehr …)

go-international Digitalisierungsscheck – 50 % Kofinanzierung für den digitalen Auslandsauftritt von KMUs

Freitag, 8. Mai 2020

Einreichfrist: 31.12.2020; *frühere Einreichung empfohlen

KMU haben hier die Chance auf bis zu 5.000 Euro für beispielsweise die Einrichtungen eines internationalen Webshops. (mehr …)

Kreativwirtschafts Austria organisiert Matchmaking zwischen Handwerksunternehmen & Digital Experts

Freitag, 14. Februar 2020

Bewerbung bis 28.2.2020

Die Kreativwirtschaft Austria bietet ein kostenloses Matchmaking-Format: Sieben Handwerksunternehmen haben die Chance darauf, mit sieben DigitalexpertInnen zusammenzukommen.
Eine tolle Gelegenheit zum Netzwerken und ein Tagesticket für das Forward-Festival winken. (mehr …)

AWS Digitalisierung: Unternehmensprozesse Digitalisieren & digitale Geschäftmodelle aufbauen

Freitag, 7. Februar 2020

Einreichfrist: laufend

Der AWS fördert die Digitalisierung von Produkten & Dienstleistungen sowie Unternehmensprozessen mit bis zu 500.000 Euro pro Projekt. (mehr …)

Mit AWS Creative Impact eine innovative Kooperation starten

Freitag, 7. Februar 2020

Einreichfrist: Derzeit keine Einreichung möglich

Mit dieser Förderung unterstützt der AWS die Zusammenarbeit von KMU mit mindestens einem anderen Unternehmen zur Ausarbeitung einer kreativwirtschaftlichen Innovation.

Förderbare Unternehmen: KMU mit Sitz in Österreich

Thematische Schwerpunkte
Das Projekt muss dem Kreativwirtschaftsbereich zuordenbar sein.

Förderbare Projekte – Anforderungen
Gefördert werden KMU, die ein erkanntes und definiertes Problem bis zur Lösungsfindung gemeinsam mit mindestens einem anderen KMU (Drittbeauftragungen > 50 % der Projektkosten) unter Anwendung kreativwirtschaftlichen Know-hows lösen möchten. Die innovative Lösung (ein Produkt, eine Dienstleistung oder ein Prozess) sollte dabei auch über das KMU hinaus relevant sein. Teil des Projekts sind verpflichtende quartalsmäßige Beiträge auf Social Media.
Projektlaufzeit: 1 Jahr

Förderbare Kosten
Personalkosten, Sachkosten, sonstige Kosten, die im Rahmen des Projekts unmittelbar entstehen (z.B. Bedarfsmittel, Material), Drittkosten (für z.B. externe IT-Dienstleistungen, Beratung, Marktstudien, Marketing-/Vertriebskonzept)

Förderung
bis zu 100.000–200.000 Euro, bis zu 90 % (beim Call, der am 8. Mai 2020 endet, sind es 70%)

Auszahlung
3 Tranchen – jeweils nach Erreichen & Nachweis vorab definierter Meilensteine (T1: 40 %; T2: 40 %, T3: 20 %)

Einreichung, Ablauf und Auswahl
Einreichung über den aws-Fördermanager; aws erstellt Reihung der Projekte und lädt ausgewählte EinreicherInnen zu Live-Pitch vor einer Jury, dann erfolgt die finale Entscheidung; Dauer bis zur Genehmigung: 1,5–4 Monate, Erfolgsquote: 15 %

Termine
Einreichung derzeit nicht möglich

Kontaktpersonen

Bettina Feilhammer, BA
Kreativwirtschaft | Entrepreneurship
+ 43 1 501 75 – 533
email hidden; JavaScript is required

Mehr Informationen finden Sie auf der AWS-Website.

Sehen Sie sich gerne auch die anderen Fördermöglichkeiten in der Schiene Creative Impact an.

Mit AWS Creative Impact die Marktreife erreichen

Freitag, 7. Februar 2020

Einreichfrist: 28. April 2021 (12.00 Uhr mittags)

Mit dieser Förderung unterstützt der AWS die Entwicklungsschritte für den Markteintritt mit einer kreativwirtschaftlichen Leistung. (mehr …)

Mit AWS Creative Impact zum Prototypen

Freitag, 7. Februar 2020

Einreichfrist: laufend; nächste Bewertungs-Deadline am 25. Februar 2021 (12.00 Uhr mittags)

Eine Förderunge für Kreativleister_innen, die Unterstützung bei der Entwicklung eines Protoypen brauchen. (mehr …)