Artikel-Schlagworte: „IKT“

Call FemPower IKT 2018: WA Wien unterstützt die Sichtbarkeit von Frauen in der Forschung

Donnerstag, 18. Januar 2018

Einreichung bis 17.04.2018 möglich

Gefördert werden Forschungs- und Entwicklungsprojekte im Themenfeld Informations- und Kommunikationstechnologie, die wesentlich von Frauen umgesetzt werden oder in deren Rahmen besonders auf Gender Mainstreamig geachtet wird. (mehr …)

Förderung für Markteinführung digitaler Anwendungen

Mittwoch, 22. November 2017

Deadline: 16.01.2018

Nach der Fertigstellung eines digitalen Prototyps ist der Weg bis zum finalen Produkt und zum tatsächlichen Markteintritt aufwändig und kostenintensiv. Häufig bedarf es noch umfassender Usertests und letzter technischer Überarbeitungen, bis sich erste Vertriebserfolge und Referenzkunden verzeichnen lassen. Genau hier setzt das Programm At.net der Österreichischen Forschungsförderungsgesellschaft (FFG), das im Auftrag des Bundeskanzleramts ausgeschrieben wird, an. (mehr …)

Hohe Förderquoten für Unternehmen mit herausfordernden Projekten in frühen Phasen

Mittwoch, 27. September 2017

Einreichfrist: Laufende Einreichung möglich

Die Förderungslinie Early Stage unterstützt Unternehmen dabei, ihr Innovationspotenzial nachhaltig zu stärken. Durch die Förderung von grundlagennahen, marktfernen Vorhaben sollen Unternehmen in die Lage versetzt werden, früher in radikalere Innovationsansätze zu investieren. (mehr …)

aws Seedfinancing – Zuschuss für Gründung und Aufbau von High-Tech-Unternehmen

Donnerstag, 16. Februar 2017

Einreichfrist: laufend

Ziel des Programms ist es, die Finanzierungslücke im Hochtechnologiebereich zu überbrücken und innovative Unternehmen beim Markteintritt zu unterstützen. (mehr …)

FFG IKT der Zukunft: 2. Ausschreibung „Sondierungen für den Datenmarkt“

Montag, 2. November 2015

Einreichfrist: 11.04.2019, 12:00

Rund 360.000 Euro beträgt das Gesamtbudget der aktuellen Ausschreibung des österreichischen F&E-Förderungsprogramms für Informations- und Kommunikationstechnologie. Unterstützung gibt es für kooperative F&E-Projekte. (mehr …)

Unterstützung für Ihren digitalen Markteintritt bietet AT:net

Donnerstag, 8. September 2016

Einreichfrist: 04.10.2016
Die Österreichische Forschungsförderungsgesellschaft fördert mit ihrer aktuellen Ausschreibung des Programms AT:net die Markteinführung und Etablierung digitaler Anwendungen und digitaler Produkte.

Ausgehend von einem bestehenden Prototyp, unterstützt das Programm die Markteinführungsphase bis hin zum kommerziellen Vollbetrieb. Zur Förderung zugelassen sind Projekte aus den Bereichen b2b (business to business), b2c (business to consumer) und b2a (business to administration). (mehr …)

AWS PreSeed – Unterstützung für Deep-Tech-KMUs in der Vorgründungsphase

Freitag, 4. September 2015

Einreichfrist: laufend

Mit diesem Finanzierungsprogramm unterstützt der aws den Proof-of-Concept von Deep-Tech-Projekten (u. a. in den Bereichen Digitalisierung & Life Science) von Unternehmen in Vorgründung. So soll die Anzahl  innovativer Deep-Tech-KMUs erhöht werden. (mehr …)

Early-Stage-Finanzierung durch die Förderbank des Bundes

Donnerstag, 23. Oktober 2014

Die Austria Wirtschaftsservices GmbH ist die Förderbank des Bundes. Sie bietet neben zahlreichen Förderprogrammen auch ein Seedfinancing Programm für Hight-Tech Unternehmen. Dieses ist grundsätzlich für alle High-Tech Unternehmen offen, ein besonderer Fokus liegt auf IKT, Physical Sience, Nanotechnologie, Cleantech und Life Siences. (mehr …)

Neuer Call der AWS fördert Startups mit innovativen Services

Freitag, 13. Juni 2014

Einreichfrist: 01.06. – 17.10.2014 (12 Uhr)

Die Austria Wirtschaftsservices haben einen neuen Call ins Leben gerufen, um die zunehmende Anzahl an Neugründungen, die sich mit innovativen und technologiegetriebenen Dienstleistungen beschäftigen, zu unterstützen. Insgesamt stehen 1,8 Mio. Euro für den Call zur Verfügung.

Gefördert werden selbst entwickelte, international herausragende Dienstleistungen, die auf einer technologischen Innovation aufbauen und international skalierbar sind. (mehr …)

Forschungs-Call der Stadt Wien: From Science to Products

Dienstag, 21. Mai 2013

Deadline: 17.09.2013

Seit letzter Woche ist die Einreichung von Projekten im aktuellen  Forschungs-Call der ZIT (Zentrum für Innovation und Technologie – Die Technologieagentur der Stadt Wien GmbH) möglich.

Wie das Thema des Calls „From Science to Products“ bereits verdeutlicht, werden Projekte gesucht, in denen Erkenntnisse aus der Grundlagenforschung verwertet werden, um neue oder deutlich verbesserte Produkte, Verfahren und Dienstleistungen zu entwickeln. Thematisch gibt es dabei keine Einschränkungen.

Wesentliche Voraussetzung für eine Förderung ist die wissenschaftliche Exzellenz der Antragsteller und Partner. Die betreffenden Forschungsergebnisse müssen neu und bereits publiziert sein bzw. soll es sich um im Peer-Review Verfahren geprüfte Papers oder Patentschriften handeln. Weiter muss durch das Projekt ein klarer Technologiesprung nachvollziehbar sein. Ein wichtiges Bewertungskriterium stellt weiter die wirtschaftliche Verwertbarkeit der Projektergebnisse dar.

Facts

Förderquote:

  • 25 – 45% in Abhängigkeit von Unternehmensgröße
  • Aufschlag von 15% für Kooperationsprojekte
  • 10.000 Euro Frauenbonus
  • Aufschlag für Arbeitspakete mit Industrieller Forschung

Förderbare Kosten: Ausschließlich Personalkosten

Laufzeit: max. 3 Jahre

De-minimis: nein

kostenloser Antrags-Check: über WK Wien möglich, Infos gerne per Mail