Artikel-Schlagworte: „Investition“

Wien fördert innovationsbezogene Wachstumsprojekte

Dienstag, 20. Februar 2018

Nächste Deadline: 31.07.2018 (eine weitere am 19.10.2018)

Die Wirtschaftsagentur Wien unterstützt mit dem Programm Sachgüter_innovative Investitionen produzierende Unternehmen in Wien.

(mehr …)

European Investment Project Portal (EIPP) – vernetzt Projektträger und Investoren

Mittwoch, 10. Januar 2018

Fristen: Projekte können laufend online gestellt werden. Investoren können laufend Kontakt mit Projektträgern aufnehmen.

Seit 2016 gibt es das Europäische Investitionsvorhabenportal EIPP. Die Plattform verbindet Projektträger aus dem EU-Raum mit Investoren weltweit. Sie wurde von der EU-Kommission im Rahmen der Investitionsoffensive für Europa gegründet. (mehr …)

Sachgüteraktion der Wirtschaftsagentur unterstützt die Entwicklung neuer Produkte, Prozesse und Services

Freitag, 8. Januar 2016

Nächste Deadline: 30.04.2019

Die Wirtschaftsagentur fördert Investitionen im Bereich der innovativen Sachgütererzeugung. (mehr …)

Förderaktion Nahversorgung & Stadtbelebung: Wirtschaftsagentur unterstützt Kleingewerbe und Einzelhandel in Wien

Freitag, 16. Oktober 2015

Einreichung laufend bis 31.12.2021, Cut-off jeweils zu Quartalsende

Mit der Nahversorgungsaktion sollen Kleingewerbe und Einzelhandel in Wien gestärkt werden. Weiters im Fokus ist die Standortbelebung. (mehr …)

AWS unterstützt besonders innovative Unternehmen auch im Anschluss an Forschung und Entwicklung

Freitag, 7. November 2014

Einreichung: laufend

Mit der Frontrunner Initiative spricht die AWS gezielt Technologie- oder Kompetenzführer an, die in einem Nischenmarkt Innovationsführer sind. Das Programm schließt an klassische Forschungsförderung an und unterstützt Verwertungsprojekte sowie Investitionen zur Umsetzung von Produkt- und Verfahrensinnovationen. (mehr …)

AWS Förderprogramme und Förderrichtlinien neu aufgesetzt

Freitag, 18. Juli 2014

Bei der AWS ändert sich einiges im „Förderangebot“:

Die neuen Richtlinien sind zwar noch nicht approbiert, dennoch kann – zum Beispiel im Sinne der Fristwahrung (notwendige Einreichung vor Projektbeginn) – schon eingereicht werden. Mit der Option etwaige Aspekte später noch feinzujustieren: Zum Beispiel kann sich die „Jungunternehmereigenschaft“ noch ändern, sollte die Regel, die festlegt, ob man Jungunternehmen ist oder nicht, sich noch ändert etc.

Die Jungunternehmerregel ist insofern besonders relevant, als mit den neuen Richtlinien Investitionskosten-Zuschüsse nur mehr für Jungunternehmen möglich sind (ausgenommen Frontrunner-Initiative).

Die Neuerungen sind gesammelt auf dieser Seite zu finden: http://www.awsg.at/Content.Node/service/banken/rundschreiben/132218.php

 

Standortinitiative Wien – Wirtschaftsagentur unterstützt bei Betriebsansiedlungen oder Standortveränderungen

Montag, 27. Januar 2014

Nächste Deadline: 30.06.2019

Mit dieser Förderung möchte die Wirtschaftsagentur nicht mehr nur Produktionsunternehmen unterstützen, sondern auch zur Mischnutzung von Standorten im Sinne des Fachkonzepts „Produktive Stadt“ des Stadtentwicklungsplans 2025 beitragen. (mehr …)

study2market fördert Marktüberleitung von Forschungsergebnissen im Bereich Energietechnologien

Mittwoch, 17. Juli 2013

Deadline: derzeit erst Interessensbekundungen (Claudia Fellhofer email hidden; JavaScript is required)
Gefördert werden die Marktüberleitung von energietechnologischen Forschungen durch Co-Finanziertung von externen Studien, durch die bebriebliche Investitionen vorbereitet werden. study2market, verwaltet von aws, ist Teil des Klima- und Energiefonds.
Gefördert werden externe Beratungskosten für die Identifizierung, Entwicklung, Vorbereitung und Planung von marktfähigen Investitionsprojekten aus dem Bereich klimarelevante Energietechnologie.
Förderbare Projekte: wirtschaftliche Machbarkeitsstudien, Standortanalysen, Marktanalysen, Businesspläne, Konzepte für die Planung und Auslegung von Produktionsanlagen und Produkten
Einreichberechtigt: KMU, die idealerweise ein F&E-Projekt des Klima- und Energiefonds durchgeführt haben. Im Rahmen des Projektes soll ein umsetzbares Produkt bzw. eine umsetzbare Dienstleistung entwickelt worden sein.
Förderhöhe: max. EUR 100.000,– max. 50 % der externen Beratungskosten
Falls die Vertragssumme mit den Externen über 30.000,- EUR liegt, so sind mind. drei unabhängige Angebote einzuholen.
Dauer: max 12 Monate. Verlängerung um 6 Monate möglich, sofern keine zusätzlichen Kosten anfallen.
Weitere Infos

ÖHT: Förderung von Jungunternehmen im Bereich Tourismus

Samstag, 8. Juni 2013

Einreichung: laufend VOR Beginn des Vorhabens

Fördergegenstand/Antragsteller: Gründung oder Übernahme von touristischen KMUs, im Unterschied zur TOP-Tourismus-Förderung von bestehenden Unternehmen, werden im Bereich Gründung/Übernahme auch Betriebe OHNE touristische Relevanz gefördert.

Voraussetzungen an die/den JungunternehmerIn: in den letzten 5 Jahren unselbständig tätig gewesen, Aufgabe dieser Tätigkeit im Zuge der Gründung/Übernahme, notwendige Qualifikationen, maßgebliche Beteiligung am zu gründenden/übernehmenden Unternehmen

nicht förderbar: Gastronomie in Einkaufszentren

Förderbare Kosten:

immaterielle Gründungs- und Startkosten (mind. 5.000 €): Zuschuss bis 25%, max. 200.000 €
materielle Kosten (bauliche Maßnahmen, Einrichtung, Erwerb eines Unternehmens, mind. 20.000 €): Zuschuss bis 5% (bei Projektkosten bis 1 Mio. €) oder geförderter Kredit (Projektkosten zwischen 1 und 3 Mio. €)

Deminimis: nur die Förderung der immateriellen Kosten

weitere Informationen bei der ÖHT

ÖHT: TOP-Tourismus-Förderung von Investitionsvorhaben für bestehende Tourismus- und Freizeitbetriebe

Samstag, 8. Juni 2013

Einreichung: laufend VOR Beginn des Vorhabens

Fördergegenstand: Investitionsvorhaben

Antragsteller: Kleine und mittlere Unternehmen aus dem Bereich Tourismus/Freizeit. Betriebe ohne touristische Bedeutung können nur über Haftungsinstrumente gefördert werden, Betriebe mit touristischer Relevanz auch über Zuschüsse und geförderte Kredite.

Übersicht Fördermöglichkeiten der ÖHT

Förderoptionen für Betriebe mit touristischer Relevanz:

Projektgröße: 10.000 € bis 1 Mio. €: TOP-Zuschuss von max. 5%

Projektgröße: 1 bis 3 Mio. €: TOP-Kredit mit Zinsenzuschuss in Höhe von 1-2% über 10 Jahre, Kredithöhe 50 – 70% der förderbaren Kosten.

weitere Informationen bei der ÖHT