Artikel-Schlagworte: „Kunst und Kultur“

Award für Medien- und Kreativschaffende

Montag, 16. Juli 2018

Einreichfrist: 24.09.2018

Auch heuer werden im Rahmen des Awards Content Vienna 5 Siegerprojekte gekürt, die  jeweils 10.000 Projektunterstützung erhalten. Wichtige Voraussetzung ist, dass ihr Projekt nicht fertig realisiert ist, sondern sich in Umsetzung befindet.

Einreichen können bei Content Vienna private und juristische Personen, mit Wohn-, Firmen- oder Gewerbesitz in Wien. Alternativ werden auch Projekte anerkannt, die überwiegend in Wien entwickelt werden oder in denen Wien eine wichtige Rolle spielt. Alle weiteren Teilnahmebedingungen finden Sie hier. (mehr …)

Initiative VielfalterSM – Ausschreibung 2015 kommt

Dienstag, 30. September 2014

Einreichfrist: noch nicht festgelegt

 

Die Initiative VielfalterSM unterstützt Projekte im Themenfeld Mehrsprachigkeit, interkulturelle Kompetenz und vielfältige Begabung. Damit soll zu einem positiven Diskurs und Bewusstseinsbildung innerhalb der Gesellschaft angeregt werden und die Möglichkeiten kultureller Vielfalt nachhaltig sichtbar gemacht werden. Hinter der Initiative steht das US-amerikanische Geldtransferunternehmen Western in Zusammenarbeit mit dem Interkulturellen Zentrum (IZ). Unterstützende Funktion übernimmt das Bundesministerium für Bildung und Frauen.

 

Zielgruppe: Schulen, LehrerInnen und Kindergärten, KleinkindpädagogInnen, Vereine und private Initiativen

 

Projektthemen:

  • Kulturelle Vielfalt als Ressource und Potenzial
  • Förderung von Mehrsprachigkeit
  • Empowerment und Selbstbewussteinsbildung
  • Interkulturelle Bildung
  • Integrative Elternarbeit

Laufzeit: 6, 12 oder 18 Monate

Förderhöhe: max. 5.000 Euro

 

Kriterien für die Förderung:

  • Innovation und Kreativität im Zugang zum Thema
  • Partizipatives Konzept (Einbindung der Zielgruppen),Teamwork, Integrität und Empowerment
  • Umsetzbarkeit
  • Keine Weiterführung eines bereits laufenden Projektes
  • Vielfalter-Projekte können erneut eingereicht werden – allerdings muss im Konzept eine deutliche Weiterentwicklung der Projektidee sichtbar sein
  • Realistischer Zeit- und Finanzplan
  • Nachhaltigkeit: Das Projekt soll einen langfristigen Mehrwert für das Team, die Projektumgebung (z.B. Gemeinde, Bezirk, Schule) oder die Gesellschaft darstellen.

 

Die Vielfalter-Website bietet weitere Informationen.

Staatstipendien für bildende Kunst 2014

Mittwoch, 22. Mai 2013

Deadline: 31.7.2013

Für das Kalenderjahr 2014 vergibt das BMUKK bis zu zehn Staatsstipendien an bildende KünstlerInnen. Das einjährige Stipendium ist mit monatlich € 1.100,- dotiert.

Teilnahmeberechtigt: Alle österreichischen oder seit drei Jahren in Österreich lebenden freiberuflich bildende KünstlerInnen. Nicht antragsberechtigt sind StudentInnen und Personen, die bereits ein Staatsstipendium egal welcher Sparte erhalten haben. KünstlerInnen und Künstler, die für diese Zeit ein Staats- oder Auslandsatelier zugesprochen bekommen haben, können zeitgleich für ein Staatsstipendium nicht berücksichtigt werden.

Weitere Informationen

3 Staatsstipendien für Video- und Medienkunst

Mittwoch, 22. Mai 2013

Deadline: 31. Oktober 2013

Das BMUKK vergibt für das Kalenderjahr 2014 drei Staatsstipendien für Video- und Medienkunst. Die Vergabe erfolgt durch eine unabhängige Jury.

Teilnahmeberechtigt: Alle österreichischen oder seit drei Jahren in Österreich lebenden freiberuflichen Künstlerinnen und Künstler. Die Laufzeit des mit 1.100,- EUR monatlich dotierten Stipendiums beträgt ein Jahr.

Ausgeschlossen sind StudentInnen bzw. Personen, die bereits ein Staatsstipendium erhalten haben. KünstlerInnen, die für diese Zeit ein Staats- oder Auslandsatelier zugesprochen bekommen haben, können nicht zeitgleich für ein Staatsstipendium berücksichtigt werden.

Weitere Informationen

Staatsstipendien für künstlerische Fotografie 2014

Mittwoch, 22. Mai 2013

Deadline: 31. Oktober 2013

Das BMUKK vergibt für das Kalenderjahr 2014 fünf Staatsstipendien für künstlerische Fotografie.

Teilnahmeberechtigt: Alle österreichischen oder seit drei Jahren in Österreich lebenden freiberuflichen KünstlerInnen. Die Laufzeit des mit 1.100,- EUR monatlich dotierten Stipendiums beträgt ein Jahr. Die Stipendien werden von einer unabhängigen Jury vergeben.

Ausgeschlossen sind Studentinnen und Studenten bzw. Personen, die bereits ein Staatsstipendium erhalten haben. KünstlerInnen, die für diese Zeit ein Staats- oder Auslandsatelier zugesprochen bekommen haben, können nicht zeitgleich für ein Staatsstipendium werden.

Weitere Informationen

Arts-based Research: 5. PEEK Ausschreibung des FWF

Mittwoch, 12. Dezember 2012

Deadline: 24.04.2013

PEEK steht für Programm zur Entwicklung und Erschließung der Künste und hat sich zum Ziel gesetzt künstlerische Grunlagenforschung zu unterstützen. Gefördert wird dabei jener Prozess, bei dem künstlerische Wissensproduktion von Reflexion begleitet wird und so zu einem Erkenntnisgewinn in der Gesellschaft führt. Dabei ist Arts-based Research als ästhetische Grundlagenforschung zu verstehen und meint damit den Erkenntnisgewinn und die Methodenentwicklung mittels ästhetischer und künstlerischer Erkenntnisprozesse.

Im Fokus von PEEK stehen künstlerische Recherche und die kreative Auseinandersetzung mit Themen und Fragestellungen im Hinblick auf die Entwicklung und Rezeption neuer Kunstformen, künstlerischer Ausdrucksweisen und Methoden, die sich meist in enger Verbindung mit wissenschaftlicher Forschung oder deren Anwendungen vollziehen. PEEK meint weiters die reflektierte Interpretation von Kunstwerken und schließt damit Maßnahmen zum Kompetenzaufbau sowie zur Entwicklung neuer Strategien der Veröffentlichung künstlerischer Produkte ein.

Facts:

Einreichfrist: 02.11.- 24.04.2013
Einreicher: jede in Österreich künstlerisch-wissenschaftlich tätige Person
Laufzeit: max. 36 Monate
Förderhohe: Je nach Projekt unterschiedlich
Begutachtung: durch einen  internationalen Fachbeirat
Antragssprache: Englisch

Margarete-Schütte-Lihotzky Projektstipendien

Montag, 22. Oktober 2012

Deadline: 31. Jänner 2013

Das BMUKK schreibt für das Jahr 2013 die Margarete Schütte-Lihotzky Projektstipendien aus, die zu Ehren der Architektin anlässlich Ihres 100. Geburtstages eingerichtet worden sind.

Stipendienhöhe: Bis zu fünf Stipendien in Höhe von je 7.500,- EUR.

Ziel und Zweck: Ermöglichung von architektonisch-baukünstlerisch interessanten Projekt- oder Forschungsvorhaben, die sonst nicht verwirklicht werden könnten. Durchgeführt werden soll ein Projekt im Bereich Architektur bzw. Stadtplanung mit Schwerpunkt auf experimentelle Ansätze im Hinblick auf soziale Verbesserungen bzw. im Zusammenhang mit der Dynamik aktueller gesellschaftlicher Veränderungen.

Teilnahmeberechtigt: Alle österreichischen oder seit drei Jahren in Österreich lebenden ArchitektInnen mit mind. 5-jähriger beruflicher Praxis. Von der Bewerbung ausgeschlossen sind StudentInnen bzw. Personen, die das Stipendium bereits erhalten haben.

Weitere Informationen

Je 20 Staats- und Projektstipendien für Literatur 2013/14

Montag, 22. Oktober 2012

Deadline: 31. Jänner 2013

Das BMUKK vergibt zur Förderung österreichischer AutorInnen je 20 Staats- und Projektstipendien für Literatur. Bewerbungen können von AutorInnen eingereicht werden, die die österreichische Staatsbürgerschaft besitzen oder ihren ständigen Wohnsitz in Österreich haben. Die AutorInnen sollen bereits eigenständige Publikationen verfasst haben. Für DebütantInnen bzw. Arbeiten für ein zweites Buch wird das Startstipendium 2013 ausgeschrieben. Achtung: Trivial-, Sach-, Fach-, Kinder- und Jugendliteratur sowie wissenschaftliche oder journalistische Beiträge werden nicht berücksichtigt. Zur Förderung von TheaterautorInnen gibt es ein eigenes Dramatikerstipendium (6 Monate, insgesamt 6.600,- EUR).

Förderhöhe: Die Laufzeit der Stipendien beträgt ein Jahr, beginnend mit 1. Juli 2013. Sie sind mit je 13.200,- EUR, dotiert. Die Auszahlung erfolgt in zwölf Monatsraten zu je 1.100,- EUR.

Das Staatstipendium richtet sich an Autorinnen und Autoren, die bereits einige eigenständige Publikationen vorweisen können. Für die Arbeit am literarischen Debüt bzw. am zweiten Buch wird wieder ein eigenes Stipendium, das Startstipendium 2013, ausgeschrieben.

Weitere Informationen