Artikel-Schlagworte: „Praktikum“

FEMtech Praktika für Studentinnen in zukunftsweisenden Bereichen – schnell einreichen!

Donnerstag, 15. Mai 2014

Einreichfrist: 31.10.2019, 12:00 (Achtung – Budget ist oft früher aus! Früh einreichen!)

Mit den FEMtech-Praktika wird Chancengleichheit in Forschung und Technologie gefördert. Es handelt sich um eine Initiative des Bundesministeriums für Verkehr, Innovation und Technologie. Weibliche Nachwuchsforscherinnen sollen die Möglichkeit eines Einstiegs in die angewandte Forschung bekommen.

Was wird dabei gefördert: Praktika von Studentinnen naturwissenschaftlicher oder technischer Studien in österreichischen Unternehmen und außeruniversitären Forschungseinrichtungen

Facts:

  • Dauer und zeitlicher Rahmen des Praktikums: 1 bis 6 Monate; das Praktikum muss bis 31.7.2020 abgeschlossen sein
  • Höhe des Bruttomonatsgehalts: mind. EUR 1.400
  • Arbeitsstunden pro Woche: mind. 28,5
  • Betreuung der Praktikantin durch eine qualifizierte Person im Unternehmen
  • Förderhöhe: je nach Dauer des Praktikums EUR 1.680 bis 8.480

Themenschwerpunkte: forschungspolitisch, gesellschaftlich und wirtschaftlich relevante Themen: Energie, Mobilität, Produktion, IKT, Humanpotenzial, Weltraum und Sicherheit

Wichtig:

  • Uni-Jobportale helfen bei der Suche nach interessierten Studentinnen!
  • Die Praktikantin muss im Antrag schon namentlich genannt werden!
  • Schnell einreichen – das Budget ist oft schnell aufgebraucht!

Mehr Informationen

Förderung für Mobilität und Innovation im Berufsbildungsbereich: erasmus+

Montag, 24. Februar 2014

Im Mittelpunkt stehen:

  • Praktika und berufsspezifische Weiterbildung (Lehrauftrag, Job Shadowing, Hospitationen) im Ausland für Einzelpersonen
  • Europa- und weltweite strategische Partnerschaften zwischen Einrichtungen und Interessensgruppen der beruflichen Bildung aus mind. 3 Programmländern
  • Entwicklung von Berufsbildungsprogrammen und –methoden für ausgewählte Wirtschaftsbranchen im Rahmen von Sector Skills Alliances

Ziele: Die Mobilitätsprojekte sollen eine systematische positive Auswirkung auf die Bildungssysteme in den teilnehmenden Ländern haben. Für die Innovationsprojekte stehen die bessere Verknüpfung zwischen Bildungs- und Arbeitswelt, die Erarbeitung innovativer Lehrmethoden, die Kompetenzerweiterung der Bildungsverantwortlichen und die Teilnahme von Menschen mit besonderen Bedürfnissen am europäischen Bildungsangebot im Zentrum. Und die Allianzen sollen ergänzend zur Bewältigung von Qualifikationslücken in bestimmten Branchen beitragen, Aus- und Weiterbildungssysteme auf den Arbeitsmarkt abstimmen und den Bedarf nach neuen Qualifikationen decken.

Zielgruppe: In Mobilitätsprojekten werden Personen in der beruflichen Erstausbildung und Berufsbildungsfachkräfte adressiert, es müssen mind. 2 Organisationen aus mind. 2 Partnerländern beteiligt sein. Strategische Partnerschaften können von mind. 3 öffentlichen oder privaten Organisationen des Bildungsbereichs aus mind. 3 Partnerländern eingegangen werden. Für Allianzen sind Kooperationen von 9 Organisationen aus mind. 3 Partnerländern und mind. 2 EU-Ländern notwendig. Antragsberechtigt sind in allen Fällen nur juristische Personen.

Was wird in Mobilitätsprojekten gefördert: Personen in der beruflichen Erstausbildung können 6 Kostenkategorien – Reisekosten, Aufenthaltskosten, Mittel für die Organisation der Mobilität, sprachliche Vorbereitung, besondere Bedürfnisse, außergewöhnliche Kosten – geltend machen. Für Fachkräfte in der beruflichen Bildung können Aufwände für Reise, Aufenthalt, Organisation der Mobilität und besondere Bedürfnisse gefördert werden.

 

Was wird in Innovationsprojekten gefördert: Für ein strategisches Partnerschaftsprojekt können pro Jahr maximal 150.000 € für Projektmanagement und Implementierung, Transnationale Projekttreffen, Produkte und Ergebnisse, Veranstaltungen, transnationale Lern- und Trainingsmobilitäten, sonstige Kosten und besondere Bedürfnisse gefördert werden. In Sector-Skills-Alliances-Projekten werden max. 75% der Kosten für Implementierung, Reisen und Aufenthalt bis zu einer maximalen Fördersumme von 700.000 € (2-Jähriges Projekt) bzw. 1.000.000 € (3-Jähriges Projekt) gefördert.

Fristen: jeweils 12:00 MEZ

  • Mobilität: 17. März 2014
  • Strategische Partnerschaften: 30. April 2014
  • Sector Skills Alliances: 3. April 2014

Weitere Informationen bekommen Sie hier

Praktika-Förderung für SchülerInnen: Generation Innovation

Freitag, 4. Februar 2011

Einreichfrist: 31. Jänner 2011 bis 29. Juli 2011 (12:00 Uhr). Die 4-wöchigen Praktika müssen zwischen 1. Juni und 30. September 2011 stattfinden.

Hintergrund: Im Rahmen der Ausschreibung „Talente entdecken: Praktika für Schülerinnnen und Schüler“ werden hochwertige, 4-wöchige Ferialpraktika für SchülerInnen ab 15 im technisch-naturwissenschaftlichen Bereich in Forschung und Entwicklung mit 1.000 Euro je PraktikantIn gefördert.

(mehr …)