Artikel-Schlagworte: „Umwelt“

Geförderte Beratung bei der Wirtschaftskammer Niederösterreich

Montag, 28. Januar 2019

Einreichfrist: laufend

Technologische Herausforderungen, geplante Innovationen, ökologische Ansprüche, betriebswirtschaftliche Fragen … es gibt vieles, worüber man sich als UnternehmerIn den Kopf zerbrechen kann. Die WKNÖ hilft mit Beratungsangeboten weiter.

Wer ist förderbar?
Mitglieder der WKNÖ bzw. Personen, die es werden wollen (z.B. UnternehmensgründerInnen), Gruppen, die aus Mitgliedern der WKNÖ bestehen

Was ist förderbar?
Gefördert werden A) Kurzberatungen zur Information, Projektvorbereitung und Lösung spezieller Einzelfragen.
Außerdem gibt es B) Schwerpunktberatungen in folgenden Bereichen

Im Rahmen von TIP kann man sich beraten lassen zu:

  • Strategie, Management und Organisationsentwicklung
  • Informationsbeschaffung, Ideenfindung und Schutzrechte
  • Projektplanung und Innovationsfinanzierung
  • Produktentwicklung und Design
  • Prozessinnovationen und Technologieanwendungen
  • Marktstrategien und Vertriebsinnovationen 

Förderbare Kosten
Beratungsleistungen, die durch externe Berater erbracht werden

Förderung
A) Kurzberatungen werden mit Pauschalbeträgen gefördert
B) Schwerpunktberatungen werden mit einem Zuschuss je Beratungsstunde gefördert
Es handelt sich um eine De-minimis Beihilfe.
Je nach Beratungsschwerpunkt fällt die Höhe der Förderung unterschiedlich aus.

Beratung für Innovationsvorhaben in der Schiene Technologie- & Innovationspartner zum Beispiel gliedert sich in drei Bereiche

  • Innovationsprojekt | umfassende Beratung zu Innovationsthemen
    max. 60 h, max. 2.400 € Förderung, max. 40 € / h
  • Schwerpunktaktion | Beratung zu den Schwerpunktthemen Digitalisierung und Ökologie
    max. 60 h, max. 3.300 € Förderung, max. 55 € / h
  • F&E-Projekt | Beratungen durch F&E-Einrichtungen
    max. 80 h, max. 4.400 € Förderung, max. 55 € / h

Auszahlung
erfolgt nach der Beratung

Einreichung, Ablauf und Auswahl

  1. Laufend VOR Inanspruchnahme der Beratungsleistung möglich: Kontaktaufnahme mit WKNÖ – Vorschlag von Beratungsunternehmen / Übermitteln von Anmeldeformularen für spezielle Förderangebote
  2. Kontaktaufnahme mit Wahlberater und Definition des Beratungsprojektes
  3. Beratungsanmeldung – Übermittlung des Anmeldeformulars zur Schwerpunktberatung an die WKNÖ
  4. Prüfung des Formulars + Förderzusage
  5. Beratungsdurchführung
  6. Förderabrechnung – Bericht und Abrechnung an WKNÖ schicken
  7. Förderauszahlung

Kontaktpersonen

Allgemein:
WKO Unternehmerservice
Wirtschaftskammer-Platz 1
3100 St. Pölten
Telefon: +43 2742 851 0
E-Mail: email hidden; JavaScript is required

TIP-Beratung (Innovation):
WKO Betriebswirtschaft und Management
Wirtschaftskammer-Platz 1
3100 St. Pölten
Telefon: +43 2742 851 16802
E-Mail: email hidden; JavaScript is required

Call „Produktion in der Stadt“ | Wiener Wirtschaftsagentur fördert Forschung im Zeichen nachhaltiger Herstellung

Donnerstag, 29. November 2018

Einreichfrist: 12.12.2018 bis 10.04.2019

Mit dem Call „Produktion in der Stadt“ fördert die Wirtschaftsagentur Ideen für die Optimierung von Herstellungsverfahren und Organisationsabläufen zugunsten der Umwelt. (mehr …)

ÖGUT-Umweltpreis 2017 – Vorbilder für Nachhaltigkeit gesucht

Mittwoch, 12. Juli 2017

Die Österreichische Gesellschaft für Umwelt und Technik (ÖGUT) schreibt zum 31. Mal ihren Umweltpreis aus. (mehr …)

aws IP.Market – Unterstützung bei der kommerziellen Verwertung von Zukunftstechnologien

Mittwoch, 3. Mai 2017

Die aws begleitet Unternehmen und Forschungseinrichtungen dabei, neue Technologien entweder selbst auf den Markt zu bringen oder Technologierechte zur Verwertung (z. B. Lizenzen, Verkauf, …) an andere zu übertragen. (mehr …)

Interessant für UmweltsystemwissenschafterInnen: WWTF fördert die Beforschung urbaner Räume

Freitag, 16. Dezember 2016

Einreichschluss: 19. Jänner 2017, 14:00 Uhr (für den Kurzantrag)

Der Call steht unter dem Titel „Environmental Systems Research: Urban Environments“. Es sollen Antworten auf gesellschaftlich relevante Fragestellungen gefunden werden, welche die Umweltsystemforschung in urbanen Räumen beschäftigen. Hoch bewertet wird hierbei die Vernetzung von WissenschafterInnen und Forschungseinrichtungen unterschiedlicher Disziplinen. (mehr …)

Förderpreis für das BIO-START-UP des Jahres

Montag, 4. Juli 2016

Deadline: 12. August 2016

Förderpreis: 5.000 Euro

Ja! Natürlich steht für Regionalität, Transparenz, Innovationsgeist – und Verantwortung. Verantwortung gegenüber Mensch, Tier und Umwelt. Das bedeutet, die kooperierenden Bauern und Produzenten wirtschaften im Einklang mit der Natur und in schonendem Umgang mit den Ressourcen. Diesen Gedanken der Nachhaltigkeit lebt und fördert Ja! Natürlich aber nicht nur intern. (mehr …)

1. Ausschreibung „Vorzeigeregion Energie“ – Klima- und Energiefonds fördert Sondierungsprojekte

Montag, 28. Dezember 2015

Einreichfrist: bis 31.03.2016, 12:00 Uhr

Im Rahmen dieses Förderprogramms sollen Energietechnologie-Vorzeigeregionen aufgebaut werden. Es geht um die Etablierung von Best-Practice-Standorten, an denen Musterlösungen für intelligente, sichere und nachhaltige Energie- und Verkehrssysteme demonstriert werden. Die Umsetzung der Initiative erfolgt in mehreren Phasen. Phase1 ist der Konzeption des Projektclusters gewidmet. (mehr …)