Talente – Der Förderschwerpunkt des BMVIT – auch mit speziellem Genderfokus

29.06.2011

Talente – der neue Förderschwerpunkt des BMVIT richtet sich an Forscherinnen und Forscher in den Bereichen: Humanressourcen, Informationstechnologie, Lebenswissenschaften, Material und Produktion, Mobilität, Sicherheit, Umwelt und Energie, weitere Themen, Weltraum durchgeführt.

Speziell daran ist die Bindung an die Thematik „Genderaktivitäten“&“Humanressourcen“. Diese neue Fördermöglichkeit richtet sich an weibliche und männliche  FörderwerberInnen auf allen Ebene ihrer Karriere. In dieser Förderschiene finden sich auch FEMtech Förderungen adaptiert und neu aufgesetzt wieder.

So gibt es unter „Talente entdecken: Nachwuchs“ Praktika für SchülerInnen in den Bereichen Naturwissenschaft und Technik sowie spezielle Angebote auf regionaler Ebene.

In der Förderschiene „Talente nützen:Chancengleichheit“ hat als besonderen Schwerpunkt die Thematik Gender in der Forschung. Hier werden mit drei Förderschienen einerseits Forschungsprojekte mit Genderfokus, Unternehmen,  die sich für Chancengleichheit in der angewandten Forschung einsetzen sowie FEMtech Praktikas für Studentinnen gefördert.

„Talente finden: Forscherinnen und Forscher“ richtet sich an Forscherinnen/Forscher, die einen Job im Bereich F&E suchen und fungiert als Jobbörse.

Ausschreibungen zu den den neuen Förderschwerpunkten folgen in Kürze.

Weitere Informationen: http://www.ffg.at/talente-der-foerderschwerpunkt-des-bmvit

         


Kontaktieren Sie gerne die Autorin dieses Artikels:
Elke Szalai, office@planungsvielfalt.atElke



Zurück zur Listenansicht

Schlagworte: ,

Förderstelle:
Förderregion: National
Veröffentlicht in Bildung | Kommentare geschlossen