Horizon 2020 KMU Instrument Phase I – Konzept & Machbarkeit

31.10.2016

Nächstes Cut-Off-Date: 7.5.2019

Von der Idee zum Konzept! Risk Management sowie die technologische und wirtschaftliche Machbarkeit sind es, die bei Phase-I-Projekten im Mittelpunkt stehen sollen.

Förderbare Unternehmen
nur KMU (auch Einzeleinreichung möglich, Konsortium nicht zwingend notwendig)
Unternehmenssitz in der EU oder in den assoziierten Staaten (einzelne Ausnahmen)

Thematische Schwerpunkte
keine Beschränkung

Förderbare Projekte – Anforderungen
Konzeptfindung, Machbarkeits- und Risikoanalyse sowie IP-Management, evtl. Partnersuche und erster Geschäftsplan rund um Idee auf TRL 6
Projekt-Outcome soll ein Businessplan sein.
Dauer: max. 6 Monate

Förderbare Kosten
direkte
Kosten (70 %): z.B. Personalkosten, Reisekosten, Kosten für Konsumgüter und Dienstleistungen; auf Basis der tatsächlichen Kosten oder durch verschiedene Pauschalsätze gefördert
indirekte Kosten (auch Gemeinkosten / Overheadkosten genannt): z.B. Büromiete, Betriebskosten (können dem Projekt nicht direkt zugerechnet werden, sind aber trotzdem für Umsetzung nötig); pauschal mit 25 % der direkten erstattungsfähigen Kosten (abzüglich Kosten für Subcontracting u. a.) gefördert

Förderung
bis zu 50.000 Euro Förderung (bei einer Projektgröße von 71.500 Euro)

Auszahlung
Erfolgt an den Koordinator
Pre-Financing (Vorfinanzierung): bis 30 Tage nach Inkrafttreten des Grant Agreements oder 10 Tage vor Projektbeginn (späterer Termin)
Interim Payment(s) / (Zwischenzahlung/-en): bis 90 Tage nach Einreichung des Zwischenberichts
Balance Payment (Schlusszahlung): bis 90 Tage nach Einreichung des Endberichts

Einreichung, Ablauf und Auswahl
Die rund 10 Seiten Antragsmaterial sind über das Participant Portal einzureichen. Zugang zum elektronischen Submission System erhält man nach der Auswahl von Topic und Type of Action.
Nächstes Cut-Off-Dates Phase 1: 7.5.2019; danach: 5.9.2019 (vorerst letzte Ausschreibung)
Wiedereinreichung möglich!

Weitere Informationen finden Sie auf der Website der FFG.
Rechts- und Finanzfragen werden ebenfalls auf einer FFG-Site beantwortet.

         


Kontaktieren Sie gerne die Autorin dieses Artikels:
Petra Busswald, busswald@akaryon.comPetra



Zurück zur Listenansicht

Schlagworte:

Förderstelle:
Förderregion: EU
Veröffentlicht in F&E, Internationalisierung & Markteinführung, KMU / SME | Kommentare geschlossen